Jahresbericht über die Fortschritte der Pharmacognosie, Pharmacie und Toxicologie

Cover
Vandenhoeck & Ruprecht., 1907
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Beliebte Passagen

Seite 568 - Fistelhunden lehrten, daß die Darreichung von Extraktivstoffen des Fleisches kurze Zeit vor der Aufnahme der eigentlichen Nahrung die Magenschleimhaut disponiert, auf die Nahrung mit einer viel intensiveren und nachhaltigeren Produktion eines verdauungskräftigen und in seinem Säuregehalt höherwertigen Saftes zu reagieren, als es der Schleimhaut ohne die voraufgegangene Gabe dieser Extraktivstoffe möglich ist.
Seite 739 - Markenrechte auch manchmal fälschlicherweise mit Ichthyol oder Ammonium sulfo ichthyolicum gekennzeichnet werden, trotzdem unter dieser Kennzeichnung nur unser spezielles Erzeugnis, welches einzig und allein allen klinischen Versuchen zugrunde gelegen hat, verstanden wird, so bitten wir um gütige Mitteilung zwecks gerichtlicher Verfolgung, wenn irgendwo tatsächlich solche Unterschiebungen stattfinden. Ichthyol-Gesellschaft Cordes, Hermanni & Co.
Seite 313 - Nach dem Verdünnen mit 4 Teilen Wasser soll Thermiol weder durch Baryumnitratlösung noch durch Schwefelwasserstoffwasser verändert werden, l ccm Thermiol werde mit je 4 ccm Wasser und Weingeist versetzt; in dieser Lösung soll Ferrocyankalium nach dem Ansäuern mit Salzsäure höchstens eine schwache Grünblaufärbung hervorrufen, ebenso soll mit Silbernitrat nach dem Ansäuren mit Salpetersäure höchstens eine opalisierende Trübung entstehen.
Seite 673 - Anleitung zur qualitativen Analyse anorganischer und organischer Stoffe sowie zur toxikologisch- und medizinisch-chemischen Analyse nebst einer kurzen Einführung in präparative Arbeiten und in die Gewichts- und Massanalyse namentlich zum Gebrauche für Mediziner und Pharmazeuten bearbeitet von Dr.
Seite 131 - Abmessungen. So ist es möglich, Rohre bis 80 cm Länge und 7 cm Durchmesser bei einer Wandstärke von 7,5 mm, sowie Tiegel bis 50 cm Höhe von beliebigem Durchmesser und jeder Wandstärke zu erzeugen.
Seite 372 - Atropinmethylnitrat, bildet ein weißes, mikrokristallinisches Pulver, das, nach dem Trocknen bei 100°, den Schmelzpunkt 163° zeigt. Eumydrin ist leicht löslich in Wasser und in Alkohol, kaum löslich in Äther und in Chloroform. 0,01 g Eumydrin, mit 5 Tropfen rauchender Salpetersäure im Wasserbade in einem Porzellanschälchen eingetrocknet, hinterläßt einen kaum gelblich gefärbten Rückstand, welcher nach dem Erkalten auf Zusatz einiger Tropfen weingeistiger Kalilauge eine violette Farbe...
Seite 300 - Stovai'n mit l ccm konzentrierter Schwefelsäure 5 Minuten lang auf etwa 100° erwärmt, so macht sich, nach vorsichtigem Zusatz von 2 ccm Wasser, der Geruch nach...
Seite 237 - Methylalkohol, so ist die Flüssigkeit intensiv violett bis rotviolett gefärbt. Gelbliche oder bräunliche Färbungen bleiben unberücksichtigt. Um die Reaktion kennen zu lernen, empfiehlt es sich, eine Mischung von 99 Volumen Äthylalkohol und l Volumen Methylalkohol herzustellen und l ccm hiervon genau in derselben Weise zu behandeln, wie es oben für das Destillat angegeben ist.
Seite 122 - Kyme ist. Die Art Valeriana officinalis ist nämlich jetzt in 2 angeblich gute Arten gespalten: Valeriana sambucifolia und -Mikanii. In Derbyshire kommen beide Arten vor. Die Züchter von Baldrian in Derbyshire pflegen nun die Baldrianwurzeln im Vorfrühling in den Wäldern von Darley Dale zu sammeln...
Seite 414 - Morphinhydrochlorid in 2,5 ccm konzentrierter Schwefelsäure hinzugefügt und durch vorsichtiges Umrühren mit einem Glasstabe die Mischung bewirkt. Enthält das untersuchte Präparat Holzgeist, so tritt bald, spätestens innerhalb 20 Minuten, eine violette bis dunkelviolette Färbung ein.

Bibliografische Informationen