Handbuch Sozialraum

Cover
Fabian Kessl
Springer-Verlag, 14.09.2005 - 659 Seiten
Sozialr ume stehen im Mittelpunkt sozialpolitischer, stadtplanerischer, stadtsoziologischer, sozialgeographischer und sozialp dagogischer Debatten. Das Handbuch Sozialraum durchquert diese unterschiedlichen disziplin ren Diskursstr nge und arbeitet die Perspektiven auf die Sozialr ume erstmals grundlegend auf. Die Konjunktur der Sozialraumorientierung ist Teil der Regierungsstrategien des Lokalen, neuer Formen der Verr umlichung sozialer Ungleichheit und wird daher als ein Prozess der umfassenden Neuformierung des Sozialen beschrieben. Das Handbuch Sozialraum erm glicht f r Studium, Praxis und Forschung als erstes Grundlagenwerk einen berblick ber die umfangreiche deutschsprachige Sozialraumdebatte und er ffnet neue Zug nge f r deren konzeptionelle Erweiterung.
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Inhalt

Die Rede vom Sozialraum eine Einleitung
11
Disziplinäre Positionierungen
24
Sozialgeographie
49
Ökonomie
67
Philosophie
89
Soziale Arbeit
111
Sozialpolitik
129
Stadt und Regionalsoziologie
143
Jugendarbeit und Kommune
355
Erziehungshilfen und lokale Integration
375
Situierung l
393
Lokale Ökonomien und Arbeitsmarktpolitik
423
Verwaltungen und die Politik der Planung
441
Situierung 2
459
Netzwerk und soziale Projekte
471
Bürgerschaftliches Engagement und Stadtteilpolitik
493

Stadt und Regionalplanung
165
Internationales Fenster l
181
ReRegulationen des Lokalen
207
Sozialpolitische Programmierungen
227
Konzeptionelle Perspektiven
247
Recht und Finanzierung
263
Gestaltung
279
Aneignung
295
Internationales Fenster 2
313
Schule und lokale Bildungspolitik
337
Stadterneuerungspolitik und Segregation
513
Situierung 3
529
Gerhard Litges Maria Lüttringhaus und Christoph Stoik
559
Internationales Fenster 3
577
Inklusion Exklusion
597
Prävention
611
Soziale Bewegung
629
Index
649
Urheberrecht

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Über den Autor (2005)

Dr. Fabian Kessl, Erziehungs- und Politikwissenschaftler, ist Professor an der Fakultät für Bildungswissenschaften, Institut für Soziale Arbeit und Sozialpolitik der Universität Duisburg-Essen.
Dr. Christian Reutlinger, Erziehungswissenschaftler und Sozialgeograph, ist Professor an der FHS St. Gallen, Hochschule für Angewandte Wissenschaften, wo er am Institut für Soziale Arbeit (IFSA) in Rorschach das Kompetenzzentrum Soziale Räume leitet.
Susanne Maurer, Erziehungswissenschaftlerin und Sozialpädagogin, arbeitet am Fachbereich Erziehungswissenschaften der Universität Marburg.
Oliver Frey, Diplom-Ingenieur für Stadt- und Regionalplanung und Soziologie (M.A.), arbeitet am Institut der Soziologie für Raumplanung und Architektur der TU Wien.

Bibliografische Informationen