Krisenmanagement in der Mediengesellschaft: Potenziale und Perspektiven der Krisenkommunikation

Cover
Tobias Nolting, Ansgar Thießen
Springer-Verlag, 29.09.2008 - 293 Seiten
Der Band verbindet in seiner Ausrichtung eine wissenschaftliche Einordnung mit Beiträgen von Vertretern aus der Praxis und zeigt den aktuellen Diskurs, Herausforderungen sowie Perspektiven im Bereich der Krisenkommunikation auf. Im Mittelpunkt der Betrachtungen stehen dabei die Bedingungen, Formen und Folgen von Krisenkommunikation als Teil des Kommunikationsmanagements von Unternehmen und Organisationen. Dabei wird auf die Vorbereitung auf eine erfolgreiche Kommunikationsstrategie ebenso eingegangen wie auf die Medien- und Öffentlichkeitsarbeit im Krisenfall und die abschließende Evaluation im Anschluss an eine Krisensituation.
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Inhalt

Vorwort
7
Einführung
13
Die Krisenkommunikation von Organisationen
21
Norbert Baumgartner
41
HansJürgen A
63
Klaus Merten
83
Claudia Mast
98
Günter Bentele und Katharina Janke
112
Krisenprävention als Zusammenspiel der Disziplinen
147
Bernhard FischerAppelt
185
KlausPeter Johanssen und Ana Dujic
198
Anfried BaierFuchs
218
Tanja Köhler
233
Nanette Aimee Besson
253
Ausblick
271
Autorenverzeichnis
289

Thorsten Hofmann und Stefan Braun
135

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Adressaten Akteure akuten Anspruchsgruppen Aufmerksamkeit Beitrag Bentele Berichterstattung Betroffenen Bewertung Brent Spar Chance Coombs country crises crisis communication crisis management crisis response daher eigene Darstellung Entscheidung Entwicklung Ereignisse erst Evaluation Experten externe Faktoren Frühwarnsystems funktionale Gazprom Gefahr Gesellschaft Glaubwürdigkeit Handeln häufig Herausforderung Hrsg individuellen Informationen Instrument international crisis communication interne Internet Issues Manage Issues Management Jahren Journalisten Kepplinger Kommunikation Kommunikationsmanagement Kommunikationswissenschaft Konflikte Konzepte Krise Krisen-PR Krisenbewältigung Krisenevaluation Krisenfall Krisenkommunikation Krisenmanagement Krisenpläne Krisenprävention Krisensituationen Krisenstab Krisenverlauf Luhmann Massenmedien mediale Medien Mediengesellschaft meist Missstände Mitarbeiter mittelständischen Unternehmen möglich munikation muss negative Öffentlichkeit Organisationen Organisationskultur Personen Perspektiven Phase Politik potenziellen Prävention Praxis Pressesprecher Prozess Public Relations qualitative Regel relevanten Reputation research Risiko Risikokommunikation schen schnell schwache Signale Situation sollte sowie sozialen Stakeholder stellen strategische Strukturen systematisch Taliban Technischen Universität Ilmenau Thema Themen tion Unternehmenskommunikation unterschiedliche verantwortlich Verlag für Sozialwissenschaften verschiedenen Verständigung Vertrauen Vorfeld Westdeutscher Verlag wichtige Wiesbaden Wirtschaft Wissenschaft zentrale

Über den Autor (2008)

Tobias Nolting ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Ansgar Thießen ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Université de Fribourg (Schweiz).

Bibliografische Informationen