Industrialisierung in der Versicherungsbranche: Eine empirische Erhebung des Status Quo

Cover
diplom.de, 12.02.2009 - 108 Seiten
Inhaltsangabe: Einleitung: Die Versicherungsbranche ist in der heutigen Zeit einem starken Wandel ausgesetzt. Nicht nur Finanzrisiken und -krisen auf den Kapitalmärkten oder das neue Versicherungsvertragsgesetz bestimmen das aktuelle Tagesgeschäft und die Entwicklung in der Branche, sondern auch der Trend hin zur Industrialisierung. Mehrere Studien und der jährliche Branchenkompass der Firma Mummert Consulting und des F.A.Z.-Instituts verdeutlichen eindeutig die Aktualität dieser Thematik. Die Frage, die sich hierbei stellt, ist die Art und Weise der Ausführung dieses Punktes in der Assekuranz. Nach Wiegard und Betschart gibt es zwei Möglichkeiten zur Umsetzung in den Unternehmen: entweder erfolgt dies nach der Vogel-Strauß-Taktik, oder die Versicherer ergreifen die Chancen, die sich durch die Industrialisierung ergeben, und werden somit zu Pionieren auf diesem Gebiet. Die Gründe für diese Industrialisierungsentwicklung sieht Wilhelm Alms, zum Zeitpunkt der Aussage Vorstandsvorsitzender der Mummert+Partner Unternehmensberatung AG, wie folgt: Die Versicherungsbranche ist unter Druck geraten. Eine Rationalisierungswelle ist angelaufen und wird die Branche stark verändern. Um Börsenflaute, Wettbewerb und Kosten in Griff zu bekommen, sollten die Unternehmen ihre Investitionen sehr gezielt planen. Konzentration auf die richtigen Kunden und Produkte ist das Gebot der Stunde. Treiber für diese Entwicklung sind einerseits konjunkturelle und andererseits institutionelle Faktoren. Weiterhin zu beachten sind die neuen aufsichts-rechtlichen Anforderungen nach IFRS/IAS, Solvency II, MaRisk, aber auch der immer stärker werdende Margendruck und schließlich die Risiken auf den Kapitalmärkten. Somit werden die strukturellen Altlasten der Versicherer an den Tag gelegt . Folglich kann durch die Industrialisierung eine Verbesserung der Ertrags- und Kostenlage erzielt werden, das wiederum zu einer besseren Wettbewerbssituation auf dem ohnehin schon umkämpften Versicherungsmarkt führt. Daher sollten Chancen im Rahmen dieses Prozesses erkannt und auch zügig umgesetzt werden, damit Effizienz und Profitabilität weiter gesteigert werden können. Deshalb ist die Industrialisierung in der Versicherungsbranche kein Trend mehr, sondern ein notwendiger und wichtiger Faktor, um auf den Märkten heute und morgen konkurrenzfähig zu bleiben. Das Ziel dieser Arbeit ist die Darstellung von möglichen Ansatzpunkten zur Industrialisierung innerhalb der Wertschöpfungskette und [...]
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Inhalt

Darstellung der Industrialisierung in der Versicherungswirtschaft
38
Urheberrecht

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Abbildung Abruf aktuellen Allianz SE Anwendung Anzahl der Versicherer Assekuranz aufgrund Auflage Automatisierung Automatisierungsgrad Autor Banken am Beispiel befragten Personen Beispiel des Outsourcings Bereich bestimmten Prozentsatz Betriebswirtschaftlicher Verlag Dr bisherigen Kosten Branche Branchenstrukturanalyse bspw Business Process Reengineering Business Reengineering Capgemini dargestellt Deutschen Versicherungswirtschaft Disselbeck Dunkelverarbeitung ebenda eigene Darstellung Abb empirischen Studie Entwicklung Ergebnis Erstversicherers externe Farny Fertigungstiefe Fließbandfertigung Frage Fragebogen Gabler Verlag gesamten Geschäftsbereichen Geschäftsprozesse GWV Fachverlage Hierbei hohe Industrialisierung von Banken Industrialisierungsmaßnahmen industriellen Informationen Köhne Konzept Kosteneinsparungen Kunden Kundenbetreuung Kundenservice Leistungen Leistungserstellung Leistungserstellungsprozesse Managementkonzepte Markt Maßnahmen Möglichkeit notwendig Nutzung Organisationskonzepte Produkte Produktentwicklung Prozent der Fälle Prozentsatz schon auto Prozess Prozesskette Rahmen der Industrialisierung Redefinition der Wertschöpfungskette Rückversicherer rung Schaden/Unfall Schadenbearbeitung Schadenmanagement schließlich Siehe hierzu somit sowie Spezialisierung Standardisierung stark Steria Mummert Consulting Taylorismus Umsetzung Underwriting Universität Leipzig Unternehmen Verbesserung Versi Versicherungs Versicherungsbetriebslehre Versicherungsbranche Versicherungsmarkt Versicherungsunter Versicherungsunternehmen Versicherungswirtschaft Vertragsbearbeitung Vertrieb Weiterhin Wertschöpfung Wertschöpfungskette Wettbewerbsvorteile wichtig Wiesbaden Wirtschaft Wirtschaftslexikon

Bibliografische Informationen