Ich träumte von deiner Liebe: (Liebesroman, Frauenroman, Chick-Lit)

Cover
dp DIGITAL PUBLISHERS GmbH, 02.03.2017 - 260 Seiten
2 Rezensionen
Was wäre, wenn du die Liebe deines Lebens nur geträumt hast? Daniel ist Rebeccas große Liebe. Bei ihrem ersten Zusammentreffen funkt es zwischen den beiden sofort. Es folgt die glücklichste Zeit in Rebeccas Leben. Als sie vier Jahre später nach einem Treppensturz im Krankenhaus erwacht, steht ihre Welt Kopf. Hat die gemeinsame Zeit mit Daniel gar nicht existiert? Ist Daniel tatsächlich bei einem Autounfall gestorben? Ist Rebecca seit diesem Unfall im Koma gelegen? Aber warum weiß sie Dinge, die während ihres Komas passiert sind? Nur mit Daniels bestem Freund darf sie in der Erinnerung an ihre große Liebe schwelgen. Doch wie soll man auf Dauer zwischen zwei Welten leben? Erste Leserstimmen „Eine der schönsten Liebesgeschichten, die ich seit langem gelesen habe.“ „Ich bin einfach nur hin und weg“ „Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen, so sehr wollte ich wissen, ob Rebecca ihre große Liebe wiederfindet ...“ Über die Autorin Geboren 1979 als Bettina Slaby wuchs Bettina Kiraly im Bezirk Hollabrunn in Niederösterreich auf und lebt hier noch immer mit ihrem Mann und ihren zwei kleinen Kindern. Fasziniert von den dunklen Flecken auf der menschlichen Seele beschäftigen sich die Texte von Bettina Kiraly mit der Frage: Warum handeln Menschen, wie sie es tun? Die Autorin schreibt Romane über starke, außergewöhnliche Charaktere, die um ihr Stück vom Glück kämpfen.
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Nutzerbericht - Als unangemessen melden

Mädels haltet die Taschentücher bereit
Rebecca arbeitet erfolgreich als Immobilienmaklerin. Sie ist Mitte 20 und hat bisher den Mann fürs Leben noch nicht gefunden. Bisher. Ausgerechnet am
Valentinstag im Jahre 2011 lernt sie ihre große Liebe Daniel kennen. Doch es kommt zu einem schlimmen Unfall, den Daniel nicht überlebt.
Rebecca erwacht nach 4 Jahren aus dem Koma. Und sie sucht ihren Ehemann Daniel. Rebecca ist der Meinung verheiratet zu sein und nur wenige Tage im Koma verbracht zu haben. Vielleicht ein normales Verhalten, wenn man so lange im Koma gelegen hat? Aber Rebecca bleibt bei ihrer Geschichte. Ihre Mutter und ihre Schwester Annie zweifeln an Rebeccas Verstand. Rebeccas Traumwelt geht sogar so weit, dass sie Daniels Haus kauft. Unterstützung bekommt sie von Daniels Mutter und Daniels bestem Freund Valentin. Rebecca zweifelt jedoch auch selbst oft genug an ihren Gefühlen und ihren Gedanken. Kann das aber wirklich nur Einbildung sein, wenn sie das alles so real anfühlt? War der Kauf des Hauses wirklich der richtige Weg oder ist es nur Rebeccas Art und Weise der Realität aus dem Wege zu gehen? Valentin ist bald mehr als nur der Helfer und Freund und mit ihm ist das Leben so anders. Warum wird er im Krankenhaus immer der Wortezauberer genannt? Nach einem weiteren schweren Schlag rückt Rebecca der Wahrheit immer näher und diese wird ihr Leben verändern.
Dieses Buch rührt einfach zu Tränen. Man stelle sich nur mal die Situation ansatzweise vor. Da bekomme ich schon einen schweren Kloß im Hals. Die Geschichte von Rebecca ist sehr gut geschrieben und man fühlt mit Rebecca einfach mit. Also Mädels, Taschentücher raus und ran an das Buch! Ich kann hier gerne 5 Sterne geben!
 

Nutzerbericht - Als unangemessen melden

Obwohl ich normalerweise keine 'echten' Menschen am Cover mag gefällt mir dieses total gut. Die Bilder und Texte sind sehr schön gestaltet und harmonieren gut miteinander.
Der Roman beginnt am
Samstag, dem 23. Mai 2015. Ich wollte zu Anfang nur kurz vorm Schlafen gehen reinlesen, maximal ein Kapitel aber dann konnte ich das Buch nicht aus der Hand legen da mich Rebeccas Geschichte so sehr gefesselt hat dass es fast eine Schlaflose Nacht wurde und die Seiten nur so dahinflogen.
Der Schreibstil und die Geschichte haben mich von Anfang an gefesselt und nicht mehr losgelassen. Becca ist eine faszinierende und vielschichtige Person. Man fühlt mir ihr mit wenn sie sich wieder zurück ins Leben kämpft und versucht zwischen zwei Welten zu existieren.
Die Zeitsprünge haben mich zu Anfang etwas verwirrt aber das hat sich mit der Zeit gelegt und ab dann hatte ich nur mehr wenige Probleme der Geschichte zu folgen und zum Ende hin klärt sich alles einigermaßen gut auf, die meisten Fragen werden zufriedenstellend geklärt.
Als nette Abwechslung empfand ich den Handlungsort. Dass eine Geschichte mal in Wien und Niederösterreich spielt finde ich als (Nieder)Österreicherin natürlich umso besser :-)
Fazit :
Ein sehr gefühlvoller und teilweise emotionsgeladener Liebesroman. Ich kann nur sagen: Leute packt die Taschentücher aus bevor ihr zum Lesen beginnt, ihr werdet sie an einigen Stellen brauchen!
 

Inhalt

Abschnitt 1
Abschnitt 2
Abschnitt 3
Abschnitt 4
Abschnitt 5
Abschnitt 6
Abschnitt 7
Abschnitt 8
Abschnitt 16
Abschnitt 17
Abschnitt 18
Abschnitt 19
Abschnitt 20
Abschnitt 21
Abschnitt 22
Abschnitt 23

Abschnitt 9
Abschnitt 10
Abschnitt 11
Abschnitt 12
Abschnitt 13
Abschnitt 14
Abschnitt 15
Abschnitt 24
Abschnitt 25
Abschnitt 26
Abschnitt 27
Abschnitt 28
Urheberrecht

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Bibliografische Informationen