Jupiter: Roman

Cover
Heyne Verlag, 27.11.2014
Gibt es intelligentes Leben auf dem Jupiter?

Direktor L. Zhang Wo, Leiter der wissenschaftlichen Beobachtungsstation im Orbit des Gasriesen, vermutet, dass der Jupiter bewohnt sein könnte. Erste Tauchexpeditionen in die Tiefen des Jupiter-Atmosphäre deuten ebenfalls darauf hin. Doch die Experimente müssen heimlich durchgeführt werden, weil die Kreationisten und die islamischen Fundamentalisten, die auf der Erde das Sagen haben, in der Suche nach außerirdischem Leben eine Blasphemie sehen und die Forschungen mit allen Mitteln unterbinden wollen. Grant Archer, ein junger Astronom, wird als Spitzel auf die Station geschickt, um Beweise für die gottlosen Aktivitäten zu sammeln. Doch wie loyal kann der idealistische Forscher gegenüber seinen inquisitorischen Auftraggebern sein?
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Über den Autor (2014)

Ben Bova, 1932 in Philadelphia geboren, ist einer der bekanntesten Science-Fiction-Autoren unserer Zeit. Nach dem Tod von John W. Campbell jr. wurde er 1972 Herausgeber des bekannten SF-Magazins Analog Science Fact & Fiction und gewann insgesamt sechs Hugo Awards als Bester Herausgeber. Daneben legte Bova auch zahlreiche Romane vor, insbesondere mit der sogenannten Sonnensystem-Reihe, zu der unter anderem „Mars“, „Venus“, „Jupiter“, „Saturn“ sowie „Asteroidenkrieg“, „Asteroidenfeuer“ und „Asteroidensturm“ gehören, ist er außerordentlich erfolgreich. Bova lebt mit seiner Familie in Florida.

Bibliografische Informationen