Zur Aktualität von Jan Assmann: Einleitung in sein Werk

Cover
Springer-Verlag, 11.11.2010 - 176 Seiten
0 Rezensionen
Diese Einleitung in das Werk von Jan Assmann gliedert sich in drei Teile. Der erste Teil beinhaltet biografische Notizen. Im zweiten Teil wird umfassend in das Werk von Jan Assmann eingeführt. Die Grundlage bilden seine Arbeiten zum kulturellen Gedächtnis. Die ägyptologischen Studien zur Religion und zur Entwicklung von Staatsideologie und der Selbstwahrnehmung als Kollektiv werden als empirische Fallstudien zu einem historisch frühen gesellschaftlichen Ausdifferenzierungsprozess gedeutet. Die kontroversen Arbeiten über die ägyptischen Spuren in der biblischen Exodus-Erzählung reflektieren eine intensive Debatte zwischen verschiedenen Sozial- und Kulturwissenschaften und bilden den Übergang zum dritten Teil, der die Wirkungsgeschichte Jan Assmanns verfolgt. Neben dem Streit über das Gewaltpotenzial des Monotheismus wird hier der Fokus auf neuere Kontroversen im Bereich der Erinnerungskulturen gerichtet.
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Inhalt

3 Wirkungsgeschichtliche Dimensionen des Werks
131
Literatur
171
Urheberrecht

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Über den Autor (2010)

Dr. Jürgen Schraten ist Akademischer Rat am Institut für Soziologie der Justus-Liebig-Universität Gießen.

Bibliografische Informationen