Gleichheit und Ungleichheit, Symmetrie und Asymmetrie: Erscheinungs- und Verlaufsformen, Funktion und Folgen in Natur und Kultur

Cover
Sigrun Kanitscheider, Oliver Bender, Alfred K. Treml
Books on Demand, 27.11.2013 - 348 Seiten
Das Thema „Gleichheit und Ungleichheit“ ist in ungewöhnlichem Maße sowohl zeitlos als auch aktuell. Im historischen Rückblick dürften allerdings Pendelbewegungen zwischen diesen beiden Polen der politischen und kulturellen Gestaltung erkennbar sein und den Normalfall bilden. Darüber hinaus ist auch der naturwissenschaftliche Ansatz vielversprechend, weil hier eine präzise und empirisch gehaltvolle Verwendung der Begriffe zu erwarten ist. Als zweites Begriffspaar haben die Matreier Gespräche sich deshalb mit dem Gegensatz „Symmetrie und Asymmetrie“ befasst: Symmetrie scheint eine „Ordnung des Lebendigen“ beziehungsweise eine Systembedingung der Evolution sein. So reichen die Tagungsbeiträge von grundlegenden mathematischen Überlegungen, Symmetrien und Symmetriebrechungen in der Physik und (sozio)-biologischen Aufrissen über theologische Reflexionen und psychoanalytische Überlegungen bis hin zu rechtlich-moralischem Nachdenken. Die große und spannende Bandbreite wird erweitert durch Betrachtungen zum aktuellen Stand der sozialen Ungleichheit, über eine kunsttheoretische Spurensuche, eine geographisch-volkskundliche Veranschaulichung sowie literaturwissenschaftliche und semiotische Ergänzungen und pädagogisch-vergleichende Überblicke.

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Über den Autor (2013)

Dr. Sigrun Kanitscheider ist Geographin/Statistikerin in der Privatwirtschaft und Lehrbeauftragte am Institut für Geographie der Universität Innsbruck.

Dr. Oliver Bender ist Senior Scientist am Institut für Gebirgsforschung: Mensch und Umwelt der Österreichischen Akademie der Wissenschaften und Privatdozent am Institut für Geographie der Universität Innsbruck.

Dr. Alfred K. Treml war emeritierter Professor für Allgemeine Pädagogik an der Universität der Bundeswehr in Hamburg.

Bibliografische Informationen