Suche Bilder Maps Play YouTube News Gmail Drive Mehr »
Anmelden
Books Bücher 1 - 10 von 165 in Ich liebe dich, mich reizt deine schöne Gestalt; Und bist du nicht willig, so brauch...
" Ich liebe dich, mich reizt deine schöne Gestalt; Und bist du nicht willig, so brauch ich Gewalt," Mein Vater, mein Vater, jetzt faßt er mich an! "
Cours de littérature allemande, ou Recueil: en prose et en vers, de morceaux ... - Seite 104
herausgegeben von - 1828
Vollansicht - Über dieses Buch

Deutsches Lesebuch für Anfänger

Charles Follen - 1826 - 252 Seiten
...düsteren Ort ? Mein Sohn, mein Sohn, ich seh' es genau : Es scheinen die alten Weiden so grau. — " Ich liebe dich, mich reizt deine schöne Gestalt, Und bist du nicht willig, so brauch' ich Gewalt."— Mein Vater, mein Vater, jetzt^fasst er mich an ! Erlkönig hat mir ein Leids...
Vollansicht - Über dieses Buch

Goethes Werke: Vollstandige Ausgabe letzter Hand, Band 1

Johann Wolfgang von Goethe - 1827
...düstern Ort? — Mein Sohn, mein Sohn, ich seh' es genau; Es scheinen die alten Weiden so grau. — „Ich liebe dich, mich reizt deine schöne Gestalt; „Und bist du nicht willig, so brauch' ich Gewalt." Mein Vater, mein Vater, jetzt faßt er mich an ! Erlkönig hat mir ein Leids...
Vollansicht - Über dieses Buch

Goethe's Gedichte, Band 1

Johann Wolfgang von Goethe - 1829
...düstern Ort? — Mein Sohn, mein Sohn, ich seh' es genau: Es scheinen die alten Weiden so grau. — „Ich liebe dich, mich reizt deine schöne Gestalt; „Und bist du nicht willig, so brauch' ich Gewalt." — Mein Vater, mein Vater, jetzt faßt er mich an! Erlkönig hat mir ein Leids...
Vollansicht - Über dieses Buch

Goethe's werke, Band 11

Johann Wolfgang von Goethe - 1829
...düster« Ort? — Mein Sohn, mein Sohn, ich seh' es genau ; Es scheinen die alten Weiden so grau. — Ich liebe dich, mich reizt deine schöne Gestalt; Und bist du nicht willig, so brauch', ich Gewalt! — Mein Vater, mnn Vater, jetzt faßt er mich an! Erlkönig hat mir ein Leids...
Vollansicht - Über dieses Buch

Allgemeines deutsches lieder-lexikon: oder, Vollständige sammlung ..., Bände 3-4

1847
...Ort?'" „Mein Sohn. mein Sohn, ich seh' es genau, es scheinen die alten Weiden so grau." „„Jch liebe dich, mich reizt deine schöne Gestalt; und bist du nicht willig, so brauch' 'ich Gewalt."" „Mein Vater, mein Vater, jetzt faßt er mich an! Erlkönig hat mir ein...
Vollansicht - Über dieses Buch

Fünf Bücher deutscher Lieder und Gedichte

Gustav Schwab - 1848 - 798 Seiten
...düstern Ort? — Mein Sohn, mein Sohn, ich seh' es genau; Es scheinen die alten Weiden so grau. — „Ich liebe dich, mich reizt deine schöne Gestalt; Und bist du nicht willig, so brauch' ich Gewalt." — Mein Vater, mein Vater, jetzt faßt er mich an ! Erlkönig hat mir ein...
Vollansicht - Über dieses Buch

Die gesänge der völker: Lyrische mustersammlung in nationalen parallelen

Wolfgang Menzel - 1851 - 722 Seiten
...düstern Ort? — Mein Sohn, mein Sohn, ich seh' es genau; Es scheinen die alten Weiden so grau. — „Ich liebe dich, mich reizt deine schöne Gestalt; „Und bist du nicht willig, so brauch' ich Gewalt." — Mein Bater, mein Bater, jetzt saßt er mich an ! Erlkönig hat mir ein...
Vollansicht - Über dieses Buch

Mythologie der Griechen, Römer und nordischen Völker, mit Bezugstellen aus ...

Anton Joseph Weidenbach - 1851
...düstern 3)rt? — Mein Sohn, mein Sohn, ich seh' es genau: Es scheinen die alten Weiden so grau. — „Ich liebe dich, mich reizt deine schöne Gestalt, „Und bist du nicht willig, so brauch ich Gewalt." Mein Vater, mein Vater, jetzt faßt er mich an, Erlkönig hat mir ein Leids...
Vollansicht - Über dieses Buch

Deutsches Balladenbuch

1852 - 468 Seiten
...düstern Ort? — Mein Sohn, mein Sohn, ich seh' es genau Es scheinen die alten Weiden so grau. — «Ich liebe dich, mich reizt deine schöne Gestalt; Und bist du nicht willig, so brauch' ich Gewalt.« Mein Vater, mein Vater, jetzt faßt er mich an! Erlkönig hat mir ein Leids...
Vollansicht - Über dieses Buch

Goeth's und Schiller's Balladen und Romanzen

Johann Wolfgang von Goethe - 1853 - 256 Seiten
...düstern Ort? — Mein Sohn, mein Sohn, ich seh' es genau; Es scheinen die alten Weiden so grau. — 7. Ich liebe dich, mich reizt deine schöne Gestalt; Und bist du nicht willig, so brauch' ich Gewalt. '! — Mein Vater, mein Vater, jetzt faßt er mich an! Erlkönig hat mir ein...
Vollansicht - Über dieses Buch




  1. Meine Mediathek
  2. Hilfe
  3. Erweiterte Buchsuche
  4. PDF herunterladen