Suche Bilder Maps Play YouTube News Gmail Drive Mehr »
Anmelden
Books Bücher 1 - 10 von 180 in Wer reitet so spät durch Nacht und Wind? Es ist der Vater mit seinem Kind; Er hat...
" Wer reitet so spät durch Nacht und Wind? Es ist der Vater mit seinem Kind; Er hat den Knaben wohl in dem Arm, Er faßt ihn sicher, er hält ihn warm. Mein Sohn, was birgst du so bang dein Gesicht? • Siehst, Vater, du den Erlkönig nicht? Den Erlenkönig,... "
Cours de littérature allemande, ou Recueil: en prose et en vers, de morceaux ... - Seite 103
herausgegeben von - 1828
Vollansicht - Über dieses Buch

Vaderlandsche letter-oefeningen, Teil 2

1865
...empor; en die liefelijke: Es war ein König in Thule Gar tren bis an das Grab, en die tragische : der Erlkönig , Wer reitet so spat durch Nacht und Wind? Es ist der Vater mit seinem Kind, om slechts deze drie te noemen; — die reeks van balladen is immers de vrucht van den edelen wedyver...
Vollansicht - Über dieses Buch

Goethe's Schriften, Band 8

Johann Wolfgang von Goethe - 1789
...ihn, halb sank er hin, Und ward nicht mehr gefehlt. Erste Sammlung. 157 Erlkönig. Wer reitet so spät durch Nacht und Wind? Es ist der Vater mit seinem Kind ; Er hat den Knaben wohl in dem Arm, Er faßt ihn sicher, er hält ihn warm. Mein Sohn, was birgst du so bang dein .' Gesicht? — Siehst,...
Vollansicht - Über dieses Buch

Leipziger Literatur-Zeitung. März, 1834, Band 1

1817
...dread; out clatped to his bosom, th» infant was dead. Wer reitet so *p»t iurcli Nacht und Wind ? Ls ist der Vater mit seinem Kind. Er hat den Knaben wohl in dem Arm, Er fasst ihn aicher, er hält ihn warm« Mein Sohn, wa> birgst da 10 bang dein Gesicht? Siehst, Vater,...
Vollansicht - Über dieses Buch

Deutsches Lesebuch für Anfänger

Charles Follen - 1826 - 252 Seiten
...mich, Und danket Gott so warm, als ich Für diesen Trunk euch danke. ERLKÖNIG. WER reitet so spät durch Nacht und Wind ? Es ist der Vater mit seinem Kind ; Er hat den Knaben wohl in dem Arm, • Er fasst ihn sicher, er hält ihn warm. Mein Sohn, was birgst du so bang dein Gesicht? Siehst, Vater,...
Vollansicht - Über dieses Buch

Leçons allemandes de littérature et de morale, ou recueil, en prose et en ...

François-Joseph-Michel Noël, E. Stoeber - 1827
...Fischerin , ein Singspiel , beginnend mit der schönen Romanze vom Erlkönig : Wer reitet so spät durch Nacht und Wind? Es ist der Vater mit seinem Kind : Er hat den Knaben wohl in dem Arm; Er faßt ihn sicher, er hält ihn warm, usw Scherz, List und Rache, ein Singspiel; der Zauberflöte zweiter...
Vollansicht - Über dieses Buch

Goethes Werke: Vollstandige Ausgabe letzter Hand, Band 1

Johann Wolfgang von Goethe - 1827
...Schätze! unten an Mit weißen Tüchern angethan, Die wend't sich — < E rlk ö n Wer reitet so spät durch Nacht und Wind? Es ist der Vater mit seinem Kind; Er hat den Knaben wohl in dem Arm, Er faßt ihn sicher, er hält ihn warm. Mein Sohn, was birgst du so bang dein Gesicht? Siehst, Vater,...
Vollansicht - Über dieses Buch

Werke

Johann Wolfgang von Goethe - 1827 - 55 Seiten
...Schätzet unten an Mit weißen Tüchern angethan. Die wend't sich — Erlkönig. Wer reitet so spät durch Nacht und Wind? Es ist der Vater mit seinem Kind; Er hat den Knaben wohl in dem Ann, Cr faßt ihn sicher, er hält ihn warm. Mein Sohn, was birgst du so bang dein Gesicht? — Siehst,...
Vollansicht - Über dieses Buch

Braga: Vollständige sammlung klassischer und volkthümlicher ..., Band 1

Anton Dietrich - 1827 - 10 Seiten
...Dem Klaggetön nach, bis wo Wilm Wol unter den Weiden lag. 2. Falk. 6. Erlkönig. Wer reitet st spät durch Nacht und Wind? Es ist der Vater mit seinem Kind; Er hat den Knaben wol in dem Arm, Er faßt ihn sicher, er hält ihn warm. „Mein Sohn, was birgst du so bang dein Gesicht...
Vollansicht - Über dieses Buch

Goethes Werke: Vollstandige Ausgabe letzter Hand, Band 11

Johann Wolfgang von Goethe - 1828
...Fischergeräth« ring« nmher ansgestellt. Dvltchen (deschästigt, stngt.) Wer reitet so spät dnrch Nacht nnd Wind ? Es ist der Vater mit seinem Kind; Er hat den Knaben wohl in dem Arm, Er saßt ihn sicher, er hält ihn warm. Mein Sohn, was birgst dn so bong dein Gesicht? Siehst, Vater, dn den Erttönig nicht?...
Vollansicht - Über dieses Buch

Goethe's werke, Bände 11-12

Johann Wolfgang von Goethe - 1828
...Nehe und Fischergeräthe rings umher ausgestellt. Doltchen (beschäftigt, singt.) N« reitet s» spät durch Nacht und Wind? Es ist der Vater mit seinem Kind; Er hat den Knaben wohl in dem Arm, Vr faßt ihn sicher, er hält ihn warm. Mein Sohn, was birgst du so bang dein !Besicht? Siehst, Vater,...
Vollansicht - Über dieses Buch




  1. Meine Mediathek
  2. Hilfe
  3. Erweiterte Buchsuche
  4. PDF herunterladen