Das Schicksal der DDR-Verlage: die Privatisierung und ihre Konsequenzen

Cover
Ch. Links Verlag, 2009 - 352 Seiten
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Inhalt

Einleitung
9
Die Verlage in der Auflösungsphase der DDR 198990
29
Die Umgestaltung der einzelnen Verlage seit 1990
45
Deutscher Verlag für Grundstoffindustrie Leipzig
58
Fotokinoverlag Halle Leipzig
74
Transpress Verlag für Verkehrswesen Berlin
83
Volk und Wissen Verlag Berlin
98
Hermann Böhlaus Nachfolger Weimar
111
Verlag für die Frau Leipzig
185
SED unter treuhänderischer Verwaltung
191
Riitten Loening Berlin
204
Der Kinderbuchverlag Berlin Berlin
220
Mitteldeutscher Verlag HalleLeipzig
235
Verlag Neues Leben Berlin
249
Verband der Komponisten und Musikwissenschaftler
276
InselVerlag Anton Kippenberg Leipzig
286

Deutsche Zentralbücherei fur Blinde Leipzig
124
Harth Musik VerlagPro musica Verlag Leipzig
141
Postreiter Verlag Halle
155
Verlag fur Agitationsund Anschauungsmittel Berlin
172
Ergebnisse des Privatisierungsprozesses
311
Epilog
326
Abkürzungsverzeichnis
342
Urheberrecht

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Bibliografische Informationen