De scheikundige middelen der nederlandsche Regering tegen de verspreiding der cholera

Cover
H.A. Kramers, 1866 - 47 Seiten
0 Rezensionen
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Ausgewählte Seiten

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Beliebte Passagen

Seite 31 - ... man nun allerdings sehr verschiedener Meinung sein. Die Infectionsversuche an Thieren mit den Auswurfstoffen von Cholerakranken sind bisher noch nicht in einem Grad gelungen, dass man den Beweis als vollständig geliefert betrachten könnte. Die besten sind die Versuche von Lauder Lindsay und von Karl Thiersch, und auch gegen diese lassen sich, namentlich was ihre Anwendbarkeit auf die Infectionsweise der Menschen anlangt, noch gewichtige Bedenken erheben. Die Versuche von Thiersch sind dadurch...
Seite 31 - Säugethiere (Mäuse) eine verschiedene Wirkung ausüben, je nachdem diese Stoffe frisch oder mehrere Tage alt sind. Die Stühle von Cholerakranken und der Darminhalt von Choleraleichen zeigten, der freiwilligen Zersetzung überlassen, in den ersten Tagen keine schädlichen Wirkungen auf die Thiere; dann brachten sie eine Reihe von Tagen hindurch Krankheitserscheinungen hervor, und nach einigen Tagen verloren sie diese Eigenschaft und erwiesen sich wieder so unschädlich wie anfangs.
Seite 29 - Cholerakranken, oder überhaupt von solchen, welche aus den von Cholera inficirten Orten kommen, einen Stoff anzunehmen, dessen Gegenwart zum Zustandekommen einer Cholerainfection wesentlich ist. Wir glauben aus verschiedenen Gründen, dass dieser Stoff durch eine Art Gährung oder Fäulniss in Wirksamkeit trete, welche in den Excrementen vorgeht, und von da aus vorzugsweise durch die Luft, theilweise auch durch das Trinkwasser zu uns gelange, und wir glauben, diesen einstweilen nicht näher bekannten...
Seite 32 - Process vor sich, welcher vorübergehend die Bildung einer gesundheitsschädlichen Materie zur Folge hat. Diese Thatsache behält ihre wesentliche Bedeutung, wenn auch andere als Choleraentleerungen dieselbe Wirkung bei Mäusen hervorbringen sollten. Neben den Infectionsversuchen an Thieren sind auch Beobachtungen über die Wirkung der Desinfection der Ausleerungen auf die Verbreitung der Cholera unter den Menschen gemacht worden, wenn auch bis jetzt in einer sehr unvollständigen, den Erfolg wenig...
Seite 31 - Richtung man vorwärts geht. Darüber kann man nun allerdings sehr verschiedener Meinung sein. Die Infectionsversuche an Thieren mit den Auswurfstoffen von Cholerakranken sind bisher noch nicht in einem Grad gelungen, dass man den Beweis als vollständig geliefert betrachten könnte. Die besten sind die Versuche von Lauder Lindsay und von Karl Thiersch, und auch gegen diese lassen sich, namentlich was ihre Anwendbarkeit auf die Infectionsweise der Menschen anlangt, noch gewichtige Bedenken erheben....
Seite 8 - Dat eene tijdelijke vermeerdering der bevolking , waarvan ophooping van menschen op ééne plaats het gevolg is bij het heerschen van cholera moet vermeden worden , is, naar het oordeel der meest bevoegde deskundigen, buiten twijfel. Het houden van jaarmarkten of kermissen moet. daarom ten sterkste worden ontraden , ook in gemeenten waar de cholera nog 10 niet heerscht.
Seite 36 - Infectionsstoffs der Cholera und seines Uebergangs in die Luft verhindern werde. Es ist abzuwarten, welchen praktischen Erfolg man von diesem Standpunkt aus erreichen kann. Um aber eines Ergebnisses der Desinfection überhaupt sicher zu sein, muss man diesen Standpunkt in seiner ganzen Consequenz erfassen und zur Geltung bringen. Man gibt oft, ohne es zu ahnen, diesen Standpunkt in demselben Augenblick wieder auf, in welchem man ihm zu huldigen glaubt. Wer z. B. einen Cholerastuhl mit Eisenvitriol...
Seite 7 - Behalve het isoleren der lijders op de aangewö®8 ffi 7 wijze , moet vooral de aandacht gevestigd worden op de voorwerpen waarmede zij in- aanraking zijn geweest en op de door hen uitgeworpen stoffen. Het door deze bezoedeld linnengoed worde onmiddellijk in een emmer water met bleekwater gemengd geplaatst, om daarna gewasschen te worden, liefst door personen die bepaaldelijk daarmede belast worden , en die onderrigt hebben ontvangen omtrent de wijze waarop dit op eene voor henzelven en anderen onschadelijke...
Seite 36 - ... muss man diesen Standpunkt in seiner ganzen Consequenz erfassen und zur Geltung bringen. Man gibt oft, ohne es zu ahnen, diesen Standpunkt in demselben Augenblick wieder auf, in welchem man ihm zu huldigen glaubt. Wer z. B. einen Cholerastuhl mit Eisenvitriol oder mit schwefliger Säure desinficirt, und ihn dann in eine Abtrittgrube giesst, deren Inhalt bereits ammoniakalisch geworden ist, der opfert ganz fruchtlos Geld und Mühe. Solange der Inhalt der Grube alkalisch reagirt, solange z. B....
Seite 7 - ... gemaakt, door bijvoeging van stoffen die geacht worden de eigenschap te bezitten de smetstof te ontleden en te vernietigen. Twee stoffen, beide zeer laag in prijs , komen hiervoor in aanmerking , de chloorkalk en de sulphas ferrosus (ijzervitriool)." //Een Ned. pond van laatstgenoemde stof, in vier kannen water opgelost,' waartoe het met heet water moet overgoten worden is daartoe voldoende.

Bibliografische Informationen