Abbildungen der Seite
PDF
EPUB
[merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][ocr errors][merged small][merged small]

Dr. Alb. Friedr. Berner,
Geheimem Justizrath und ordentlichem Professor der Rechte an der Universität

zu Berlin.

[graphic][subsumed][subsumed][subsumed][merged small]

Uebersicht des Inhalts.

Erstes Kapitel
Zur Orientirung.

Seite. Bedeutung der Orientfrage. - Bosnien und Herzegovina. Friede

von Karlowitz 1699. Serbien. Friede von Passarowitz 1718, Friede von Belgrad 1739, Friede von Bukarest 1812, Uebereinkunft von 1816, Pariser Friede von 1856, Anordnungen von 1862 u. 1867.

Montenegro. Schlussprotokoll v. 8. Nov. 1858. Moldau und Wallachei. iede von Akjerman 1825, Friede von Adrianopel 1829, Bündniss von Untiar-Skelessi 1833, Akte von Balka-Liman 1819, Pariser Friede von 1856, Pariser Uebereinkunft von 1858, Personalunion 1859, Realunion 1862, Karl von Hohenzollern 1866, Investitur-Ferman von 1866 .

5

Zweites Kapitel.
Geschichte und Inhalt des Pariser Friedens

von 1856. Das Türkentbum seit 1453. Graf Leiningen und Fürst Ment

schikoff 1853. Engländer und Franzosen in der Besikabai, Türken unter Omer Pascha, Russen bei Sinope, Krieg Englands und Frankreichs gegen Russland. Grossherrl. Erlass vom 16. Februar 1856. Pariser Friede vom 30. März 1856

10

Drittes Kapitel. Stellung Russlands nach dem Pariser Frieden. Nichtausführung der Zusagen von 1856 Seitens der Türkei und Miss

lage Russlands. Russische Circularnote vom 31. Oktbr. 1870. Londoner Pontus-Konferenz von 1871. Protokoll vom 17. Jan. 1871 über Verbindlichkeit der Verträge, Pontusvertrag vom 13. März 1871. Phasen der Russischen Orientpolitik; Russlands Kaiser und Volk.

15

II

20

Viertes Kapitel.
Dreikaiserbund und Berliner Memorandum.

Seite. Aufstand in Bosnien und der Herzegovina im Sommer 1875.

Beschwichtigungsversuche; Andrassys Reformvorschläge, In-
halt des Berliner Memorandum, Ablehnung von Seiten Eng-
lands

Fünftes Kapitel.
Stellung der Mächte und Konferenz in Kon-

stantinopel.
Ausdehnung des Aufstandes nach Bulgarien 1876, Krieg Serbiens

und Montenegros, Russisches Ultimatum vom 28. Oktbr.
1876. Englische Gegenbewegung: Erklärung des Kaisers
Alexander, Lord Beaconsfield. Fürst Bismarck uud der
Dreikaiserbund. Graf Andrassys Auffassung der Stellung Oester-
reich-Ungarns zur Orientfrage. Frankreich und der Herzog von
Decazes, Italien und der Minister Depretis Trotz und Kultur-
dünkel der Türkei. Die Konferenz in Konstantinopel; Safvnet
Pascha und die Türkische Ablehnung

23
Sechstes Kapitel.
Die letzten friedlichen Versuche und das

Londoner Protokoll.
England zögert aufs Neue. Kaiser Wilhelm über die Deutsche

Politik am 22. Febr. 1877. General Ignatiew, Lord Derby;
Londoner Protokoll vom 31. März 1877; Zusatz-Erklärungen
Russlands, Englands und Italiens. Ablehnung von Seiten
der Pforte

31
Siebentes Kapitel.
Der Krieg und der Friede von San Stefano.
Phasen der Politik Rumäniens. Programm der Grossmächte.

Niederlagen und Siege Russlands. Waffenstillstand von
Adrianopel am 31. Jan. 1878 (mit Text). Friede von San
Stefano; seine Geltung, seine anstössigen Bestimmungen . . 37

Achtes Kapitel.
Verhandlungen bis zum Berliner Kongress.
Russland und Rumänien. Die Griechen. Spannung zwischen

England und Russland, zwischen Oesterreich-Ungarn und
Russland. Beaconfields kriegerische Politik; Englands ge-
heime Verträge mit Russland vom 30. Mai 1878 und mit der
Pforte vom 4. Juni 1878: Bereitwilligkeit zum Kongress. Frank-
reichs Bedingungen.

42

III

Neuntes Kapitel. Inhalt des Berliner Vertrages vom 13. Juli 1878.

Seite. Standort für die Abfassung des Vertrages. 1. Bulgarien. 2. Ostrumelien. 3. Montenegro.

4. Serbien. 5. Rumänien. - 6, Bosnien und Herzegovina. – 7. Griechenland. 8. Die Donau. 9. Asien. 10. Innere Verhälthältnisse der Türkei. 11. Ratifikation und Geltung 45

Zehntes Kapital.

Schluss.
Cypern - Vertrag vom 4. Juni 1878. Nachträgliche Erklärung der

beiden Kontrahenten. Stellung der Mächte zum Cypern-Vertrag:
Oesterreich - Ungarn, Griechenland, Italien, Frank-
reich. Gesammtbeleuchtung des Berliner Vertrages
durch die Depesche Lord Salisburys vom 13. Juli 1878.
Haupterfolg des Berliner Vertrages für Europa und Deutsch-
land

56
Anlage I.
Traité de Paris du 30 Mars 1856, avec ses trois Annexes et la
Déclaration de droit maritime du 16. avril 1856

67 Anlage II. Traité de St. Stefano du 3. Mars 1878

80 Anlage III. Mémorandum de Berlin, communiqué le 13 mai 1876 etc.

95 Anlage IV. Protocole fait à Londres le 31 Mars 1877 .

. 99 Anlage V. Traité de Berlin du 13 juillet 1878

. 101

.

« ZurückWeiter »