Prinzessin Flora: Ein Gesellschaftsbild im zaristischen Russland

Cover
epubli, 28.10.2021 - 165 Seiten
0 Rezensionen
Rezensionen werden nicht überprüft, Google sucht jedoch gezielt nach gefälschten Inhalten und entfernt diese
St. Petersburg, im Jahre 1829. Der Schiffskapitän Élijah Pétrovitch Pravdine lernt bei einem Ausflug auf seinen Schiff die schöne Prinzessin Flora kennen und verliebt sich in die verheiratete Frau. Sie erwidert seine Liebe. In einer stürmischen Nacht verlässt der Kapitän trotz aller Warnungen sein Schiff, um sich im Hotel mit seiner Geliebten zu treffen. Während ihres Liebesspiels werden sie von Prinz Pierre, Ehemann von Flora, überrascht. Er verstößt Flora. Pravdine kehrt im Toben des Meeres zu seinem Schiff zurück. Dort, schwer verwundet, muss er feststellen, dass er durch seine Affäre den Tod von sechzehn Männern verantworten muss. Für die Liebenden gibt es keine Zukunft mehr. Der relativ unbekannte Roman von Dumas zeigt auch die philosophische und poetische Seite des Schriftstellers. Dieser Roman, auch bekannt als La frigate L'Esperance , wurde 1859 von Dumas geschrieben. Er ist eine Adaption einer russischen Geschichte von Marlinsky-Bestoujev.
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Ausgewählte Seiten

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Über den Autor (2021)

Alexandre Dumas (* 24. Juli 1802 als Dumas Davy de la Pailleterie in Villers-Cotterêts, Département Aisne; † 5. Dezember 1870 in Puys bei Dieppe, Département Seine-Maritime), war ein französischer Schriftsteller. Heute ist er vor allem durch seine zu Klassikern gewordenen historischen Romane bekannt, etwa Die drei Musketiere und Der Graf von Monte Christo. Er gilt als Altmeister des historischen Romans und gehört zu den meist gelesenen Schriftstellern der Welt.

Bibliografische Informationen