Die sagen des Elsasses: zum ersten male getreu nach der volksüberlieferung, den chroniken und andern gedruckten und handschriftlichen quellen, gesammelt und erläutert ...

Cover
Scheitlin und Zollikofer, 1852 - 522 Seiten
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Ausgewählte Seiten

Inhalt

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Beliebte Passagen

Seite 14 - Weingeigerlein (Wigigerle) lustig drauflosfiedeln, dabei auch Gläserklirren und Tanzen im Innern des Berges. Soll es jedoch ein schlechtes Weinjahr geben, so vernimmt man nur manchmal einzelne klagende Saitenklänge, und in und um den Hügel her scheint alles öde und traurig.
Seite 12 - ... göttliche, halbgöttliche wesen des heidenthums, die den blicken der sterblichen noch zu bestimmter zeit sichtbar werden; am liebsten bei warmer sonne erscheinen sie armen schälern und hirtenjungen.
Seite 236 - In dem wir nun überzwerchs zurück durch den Wald, auff die Matten kommen, erkante ich mich alsobald, daß wir nicht weit, vnd nächst bey Geroltz Eck, einem alten Schloß auf dem Waßgau, wären, von dem man vor Jahren hero viel Abenthewer erzehlen hören : daß nemblich die vralte Teutsche Helden, die Könige...
Seite 433 - Disses Jahr ( ! ) nit allein, sondern auch viel Jahr her, hatte man ihn allen Landten, insonder ihm Elsass, Brissgaw vndt anders wo das WüettenHör genandt ( ! ), nit allein bey Nacht, sondern auch am Tag, ihn Wäldten vnd Bergen gehört. Bey Nacht lieffen sie mit Drummen vndt Pfeiffen über die Feldter, auch durch die Statt ( ! ) mit grossem Geschrey, mit Liechtern. Solche Gespenst ( ! ) lieffen etwann 50, 80, auch offt 100 vndt 200 miteinander. Der Ein drug den kopff, der Ander dass Kröss ihn...
Seite 439 - So will ich die nächste Nacht dort oben schlafen"; und er hörte auf keine Warnung, sondern ließ sein Feldbett auf dem Kiffhäuser aufschlagen. Und als es Mitternacht war, sandte der Kaiser Friedrich, der seit undenklichen Jahren im Kiffhäuser wohnt, die Königin Holle hinauf zu dem Marschall und ließ ihm sagen, er möge seinen Herrn, den Kaiser Napoleon, warnen nicht, nach Rußland zu ziehen; denn von da werde er nur in Schmach...
Seite 343 - Straßen : Ob er den edlen Lindenschmid fünd, Den selben solt er verraten. Das Beurlein schiffet über Rein, Er keret zu Frankental ins Wirtshaus ein: „Wirt! haben wir nichts zu eßen? Es kommen drei Wägen, seind wol beladen, Von Frankfurt auß der Messen.
Seite 346 - Strafe wurde sie dafür verwünscht und muß so lang auf einem öden Felsen Hausen, bis sie erlöst wird. Nur einmal die Woche, nämlich den Freitag, darf sie sichtbar erscheinen, aber einmal in Gestalt einer Schlange, das zweite Mal als Kröte und das dritte Mal als Jungfrau in ihrer natürlichen Art. Jeden Freitag wascht sie sich auf dem Felsen...
Seite 32 - Ich bin geneigt, die fast überall in Deutschland erscheinende örtliche benennung heiliger wälder auf das heidenthum zurückzuführen; nach christlichen kirchen, die im walde angelegt waren, würde man schwerlich den wald heilig genannt haben, und gewöhnlich findet sich in solchen wäldern...
Seite 399 - Rinder ist redende worden." Do sprochent die geischeler, die rinder in den stellen werent redend worden. Daz erschal als wit daz lant was, daz einveltig lute wondent es wer also.

Bibliografische Informationen