Jerusalem, du Schöne: Vorstellungen und Bilder einer heiligen Stadt

Cover
Bruno Reudenbach
Peter Lang, 2008 - 220 Seiten
0 Rezensionen
Jerusalem, die biblische Stadt schlechthin, die Stadt Davids und der Ort der Passion Christi, aber auch das Ziel der nächtlichen Reise Mohammeds und ebenso christlicher Pilgerreisen oder der Kreuzzüge, die «Metropole der Weltreligion» (Gregorovius) - diese Stadt hat einen festen Platz auch in der Vorstellungswelt des Abendlandes. So ist das Thema des Bandes die kulturelle Wirkmacht Jerusalems in der Geschichte, ihre Wahrnehmung und Deutung, die Vorstellungen, Bilder und Ideen, die man mit der heiligen Stadt verband. Dabei geht es vor allem um Formen ihrer künstlerischen Vergegenwärtigung und Darstellung im Mittelalter und in der frühen Neuzeit, denen die Beiträge dieses Bandes am Beispiel von Reliquienkult und Kartographie, von Memorialwesen, politischer Ikonographie und geistlicher Dichtung nachgehen.
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Inhalt

Vorwort
7
Jerusalem Imagination und Transfer eines Ortes
33
Hartmut Kugler
61
Matthias Müller
93
Klaus Koch
115
Die Gemälde in der Großen Ratsstube
131
Heimo Reinitzer
167
Johann Anselm Steiger
191
Urheberrecht

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Über den Autor (2008)

Der Herausgeber: Bruno Reudenbach ist Professor für Kunstgeschichte am Kunstgeschichtlichen Seminar der Universität Hamburg und wissenschaftlicher Leiter des Deutschen Bibel-Archivs.

Bibliografische Informationen