Koehne's Zeitschrift für Münz-, Siegel- und Wappenkunde, Band 4

Cover
E.S. Mittler., 1844
0 Rezensionen
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Inhalt

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Beliebte Passagen

Seite 122 - Geschichte der Grafen von Wertheim von den ältesten Zeiten bis zu ihrem Erlöschen im Mannsstamme 1556
Seite 315 - Notice sur les monnaies et les sceaux des rois de Chypre de la maison de Lusignan, par le même.
Seite 56 - Lettre à M. de la Saussaye sur l'attribution de quelques monnaies à Constantin-le-Grand et à ses fils.
Seite 124 - Quellensammlung zur Geschichte des erlauchten Hauses der Grafen von Zollern und Burggrafen von Nürnberg.
Seite 68 - Vandalorumque rex, magnus princeps Finlandiae dux Esthoniae et Careliae, nee non Ingriae Dominus etc.
Seite 153 - Gades, come piu altre co' medesimi caratteri dimostrano, ne l'interpretazione data alle leltere puö sussistere, perche lasciando altre difficulta, la seconda e la quinta si veggono in questo originale molto diverse. Sogliono ancora i dotti chiamar Fenicio generalemente lo scrivere antico di Spagna; quando tale 6 bensi il Gaditano, ma non quello dell' allre molte citla, delle quali ci rimagnon medaglie.
Seite 190 - Arm stützt, und in der r. ein Scepter und zugleich das Ende des Schleiers hält, der sich über ihrem Haupte aufbauscht; von jeder Seite fafst ihren Thron eine tanzende weibliche Gestalt, über deren Häuptern sich gleichfalls wellende Schleier wölben. Wahrscheinlich die Hören, als Göttinnen der wechselnden Zeit, den Thron der Ewigkeit nmtanzend.
Seite 154 - Ne conservo i disegni, e stelti con aflanno rimandate ehe l'ebbi, finche non intesi esser felicemente ritornate al degno lor possessore. Sopra ducento medaglie adunque ebbi sotto...
Seite 344 - Jahre i 205 hatte König Waldemar von Dänemark einen Versuch gemacht, sich der Insel Oesel durch Waffengewalt zu bemächtigen. Aber sowohl dieser Versuch...
Seite 273 - Sinopis inventa est primum in Ponto, inde nomen a Sinope urbe. Nascitur et in Aegypto, Balearibus, Africa, sed optima...

Bibliografische Informationen