Die Leiden des jungen Werther

Cover
Weygandsche Buchhandlung, 1825 - 272 Seiten
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Bewertungen von Nutzern

5 Sterne
132
4 Sterne
25
3 Sterne
18
2 Sterne
7
1 Stern
34

Nutzerbericht - Als unangemessen melden

„ Die Leiden des jungen Werther“ ist ein Briefroman, welcher Nachsichtigkeit und Geduld erfordert. Der Protagonist, den Goethe erschaffen hat, ist ein selbstbezogener Mensch, der nur sein Leiden, sein Begehren und seine Gefühle im Sinn hat. Das Buch lässt sich in zwei Themen unterteilen, das eine Thema handelt von Werthers Gefühle, Gedanken über sich, seine Leiden und von seinem schrecklichen Schicksal, das andere Thema ist die Landschaft. Es ist sehr anstrengend ein Buch zu lesen, in dem der grösste Teil aus Gedanken eines selbstbezogenen Menschen und immer gleichen Landschaften besteht. Aber im Nachhinein bin ich froh dass ich diesen Briefroman gelesen habe. Es ist raffiniert wie Goethe bereits zur damaligen Zeit Themen wie Selbstmord und Seitensprünge (oder eher Gedanken von Seitensprüngen) thematisiert hat, ohne ein grosses Aufsehen über die Themen zu machen. Ich denke dass es sich lohnt „ die Leiden des jungen Werther“ zu lesen und sich darüber auch Gedanken zu machen. 

Nutzerbericht - Als unangemessen melden

:/
Schullektüre. Aja, nur mal so am Rande erwähnt. Das sind keine Rechtschreibfehler. ;) Es ist noch in der alten Rechtschreibung.

Alle 10 Rezensionen »

Ausgewählte Seiten

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Bibliografische Informationen