Abbildungen der Seite
PDF
EPUB

}

[graphic][ocr errors][ocr errors]

Geschichte

des

3. Wofenschen
Infanterie-Regiments Nr. 58

von der Gründung bis 1892

mit Genehmigung des Königlichen Regiments

zusammengestellt und verfaßt

von

Freiherr v. Langermann u. Erlencamp,

Premierlieutenant und Regimentsadjutant.

[ocr errors][merged small]

Berlin 1892.
Ernst Siegfried Mittler und Sohn

königliche Hofbuch handlung

Kochstraße 68—70.

[ocr errors][merged small][merged small]

Vorworf.

Es wäre mir wohl kaum gelungen, ein Gesammtwerk als Geschichte des Regiments mit allen Details und wahrheitsgetreuen authentischen Berichten zu schaffen, wenn mir nicht mit der zuvorkommendsten Bereitwilligkeit das Material dazu zur Verfügung gestellt worden wäre, wofür ich nicht unterlasse, an dieser Stelle den ganz ergebensten Dank auszusprechen.

Mit großem Interesse habe ich mich der Arbeit unter: zogen; hat doch unser Regiment eine schöne, ruhmvolle Vergangenheit, und ist es deshalb wohl angethan, seinen Fahnen, die im Kriege wie im Frieden stets als glänzendes Wahrzeichen der Zucht, Ehre und Tapferkeit ihm voranleuchteten, durch diese Regimentsgeschichte ein bleibendes Andenken zu widmen.

Das Regiment, unsere zweite Heimath, an welches sich auf der Basis wahrer Kameradschaft die schönsten, edelsten Erinnerungen knüpfen, und welches sich voll bewußt ist, daß die Armee die festeste Stüße des Königshauses der Hohenzollern und des Vaterlandes ist und bleibt, wird stets bestrebt sein, den Ausspruch des Königs Friedrich des Großen:

,,Die Welt ruht nicht sicherer auf den Schultern des Atlas, als der preußische Staat auf einer solchen

Armee" zur vollsten Wahrheit zu bringen.

« ZurückWeiter »