Erlangen: eine illustrierte Geschichte der Stadt

Cover
C.H.Beck, 2002 - 140 Seiten
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Inhalt

Vorwort
7
ERLANGEN BIS 1686
11
Geographisches und Geologisches
12
Von den Kelten zu den Franken
14
Erlangens erste Erwähnung
15
In Bamberger Besitz
18
Der Aufstieg zur Stadt
19
Bürger Mauern und Kapellen
21
Wirtschaftliche Not und neue Perspektiven
83
Die Revolution von 1848
89
Engagierte Bürgermeister
90
Bierstadt Industriestadt?
93
Die jüdische Gemeinde
98
Soziale Fragen
99
Einjährige Freiwillige Erlangen wird Garnisonstadt
100
Eine Hochburg der Theologie
103

Die Hohenzollern kommen
24
Ein Zentrum reformatorischer Träumer
26
Krieg und Zerstörung
28
ERLANGENS AUFSTIEG IN BAROCK UND AUFKLÄRUNG 31 Der Markgraf und die Hugenotten
31
Die barocke Planstadt
37
Temple und Consistoire reformiertes Gemeindeleben
40
Religiöse Toleranz?
44
Strumpfer und Werker wirtschaftliche Erfolge
45
Höfisches Plaisier in der Nebenresidenz
49
die Altstadt im
57
Dienste der Bildung
65
Armut die Kehrseite der Medaille
71
Zwischen Preußen und Frankreich
73
ERLANGEN IM 19 JAHRHUNDERT 77 Sorge um den Erhalt der Universität
77
Kindertotenlieder und Das Grab im Busento
79
Für ein einiges Deutschland und gegen die Reaktion
81
Rückblick auf ein erfolgreiches Jahrhundert
105
ERLANGEN VON 1914 BIS 1945
107
Krisenjahre und zaghafter Neubeginn
109
Kultur und Wissenschaft zwischen Moderne und Nationalismus
112
Tiefpunkt der Erlanger Geistesgeschichte
114
Intoleranz und Verfolgung
116
Die erste nationalsozialistische Universität des Reiches
119
zweiten Weltkrieg
121
ERLANGEN SEIT 1945
125
Die Universität seit 1945
128
Offen aus Tradition
133
Bibliographie
136
Abbildungsnachweis
138
Personenregister
139
Die Abbildungen der Kapitelanfänge
Urheberrecht

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Bibliografische Informationen