Säkularität in religionswissenschaftlicher Perspektive

Cover
Steffen Führding, Peter Antes
Vandenhoeck & Ruprecht, 19.06.2013 - 188 Seiten
0 Rezensionen
Religiöse Pluralität bzw. religiöser Pluralismus in unterschiedlichen Zeitepochen und Regionen dieser Welt, vor allem aber bezogen auf »westliche« Staaten der »Moderne«, gehören mittlerweile in der Religionswissenschaft, in anderen Kultur- und Sozialwissenschaften, aber auch in den Theologien zu einem gut erforschten Untersuchungsfeld. Die Erforschung von säkularen Weltdeutungen, Identitäten und »Säkularität« sowie eine Verhältnisbestimmung zum religiösen Feld stellt hingegen ein Desiderat dar. Mit diesem Band werden Säkularität, säkulare Weltdeutungen und säkulare Identitäten in das Blickfeld religionswissenschaftlicher Forschung gerückt, kontextuell verortet und analysiert. Ein ebenso neues wie wichtiges Forschungsfeld für die Religionswissenschaft soll aufgezeigt werden.
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Inhalt

Body
7
Teil I
13
Das Verhältnis zwischen Religion und Säkularität als Gegenstand religionswissenschaftlicher Forschung
15
Leben in einer total säkularisierten Welt
59
Der schmale Pfad Überlegungen zu einer diskurstheoretischen Konzeptionalisierung von Säkularität
71
Was ist Nichtreligion? Feldtheoretische Überlegungen zu einem relationalen Verständnis eines eigenständigen Forschungsgebietes
87
Säkulare Identitäten im Zaubergarten des vormodernen Japan? Theoretische Überlegungen auf historischer Basis
109
Teil II
131
Was glaubt wer nicht glaubt? Religionspsychologische Überlegungen zum Unglauben
133
Von FundiChristen und Kuschelatheisten Biografische Narrationen und Selbstverortungen nichtreligiöser Nutzer religionsbezogener OnlineDiskussio...
151
Dialog der Weltanschauungen? Der Humanistische Verband Deutschlands als Akteur im interreligiösen Dialoggeschehen
169
Verzeichnis der Autorinnen und Autoren
187
Urheberrecht

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

58 des Schweizerischen Agnostiker Agnostizismus Akteure Alternativen Analyse Atheismus Atheisten begru¨nden begru¨ndet Beispiel Bereich Bertelsmann Stiftung Bevo¨lkerung Bochinger Buddhismus buddhistischen christlichen Christoph dafu¨r daru¨ber hinaus Debatten deutlich Diskurs Einfu¨hrung empirische Europa explizit Fitzgerald 2007b Forum der Religionen Frage fru¨heren fu¨hren fu¨r fu¨r Religionswissenschaft gefu¨hrt gegenu¨ber geho¨ren Gesellschaft gibt gio¨sen Gladigow glauben Gott Gru¨nden Gu¨tersloh historischen Humanistischer Verband Deutschlands Identität institutionellen Institutionen interreligio¨sen Dialog Islam Jahre Japan Kategorien Kirche ko¨nnen kollektiven Konfessionsfreien Kontext Kultur Leben Luckmann McCutcheon Menschen mo¨chte mo¨glich modernen Mu¨nchen mu¨ssen Muslime Nationalen Forschungsprogramm 58 natu¨rlich nichtreligio¨sen Nichtreligiosität Nonreligion o¨ffentlichen Phänomene Pitzer College Politik Pollack Quack Reli Religi religio¨se Indifferenz religio¨sen Feld religio¨sen und säkularen Religion und Säkularität Religionsdefinition Religionsgemeinschaften Religionskritik Religionsmonitor Religionswissenschaft Religiosität säkularen Säkularisierung Säkularität Säkularitätsforschung Schweiz Schweizerischen Nationalfonds Secular Secularism Secularity sozialen Spiritualität spirituell Staat stark Stolz Studien theologische u¨ber U¨berlegungen U¨berzeugungen unserer unterschiedlichen Verband Deutschlands 2001 Welt Weltanschauungen Wohlrab-Sahr wu¨rden Zu¨rich

Bibliografische Informationen