Flora der Blüthen-und höheren Sporen-Pflanzen des Grossherzogthums Hessen: und der angrenzenden Gebiete mit besonder Berücksichtigung der Flora von Mainz, Bingen, Frankfurt, Heidelberg, Mannheim und Kreuznach

Cover
Verlag von H.L. Schlapp, 1873 - 640 Seiten
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Ausgewählte Seiten

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Beliebte Passagen

Seite vii - Weite Welt und breites Leben, Langer Jahre redlich Streben, Stets geforscht und stets gegründet, Nie geschlossen, oft gerundet, Ältestes bewahrt mit Treue, Freundlich aufgefaßtes Neue, Heitern Sinn und reine Zwecke: Nun! man kommt wohl eine Strecke.
Seite 255 - Darmstadt, bei Offenbach, im Altrhein bei Hamm, bei Alzei nach der bairischen Grenze hin (Sehn.), im Wallgraben bei Giessen (Gravelius), an der Lahn (Dill.), bei Mainzlar (Kein.), bei Münzenberg, Rockenberg u.
Seite 108 - Sumpfwiesen im Taunus, um Frankfurt, im Hengster,, auf der Neunkircher Höhe im Odenwald, auf Waldwiesen um die Bayerseiche, beim Wolfsgarten, zwischen Arheilgen u.
Seite 366 - Selten an unbebauten bewachsenen Bergabhängen in Rheinhessen, auf dem Algesheimer Berg und der Ockenheimer Spitze (Ziz.).

Bibliografische Informationen