Lehrbuch der Markscheidekunst und praktischen Geometrie: Für Bergschulen und andere technische Lehranstalten, sowie zum Selbstunterrichte. Mit 282 in den Text und 2 lithogr. Tafeln gedruckten Figuren

Cover
A. Mentzel, 1876 - 406 Seiten
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Inhalt

Das Winkelkreuz
103
Die WinkeltrommeI 1 05
106
75
109
Nivellir Instrument
111
Die Pendel Instrumente 77 A Die Setzwage
112
B Der Gradbogen oder die Markscheidewage
114
80
115
Anwendung der Kanal und Quecksilberwage
117
Einzelne Theile eines LibellenNiveaus
118
b Das Fernrohr
120
Der Fuss des Instruments
122
86
123
Prüfung und Berichtigung des Libelleninstruments
125
Arten des Nivellements
128
Einfaches Nivellement
131
Das Nivelliren aus beiden Endpunkten
133
Vortheile des Nivellirens aus der Mitte
135
Zusammengesetztes Nivellement aus der Mitte
136
Ueber Grubennivellements
139
Fünftes Capitel Ueber Flächen aufnahmen 97 Allgemeines 1
142
Das Errichten von Perpendikeln
143
Das Ziehen von ParallelLinien
144
Vermessung grösserer Flächen und Berechnung des
152
Anwendung der verschiedenen Methoden bei Flächen auf
162
Aufnahme von Punkten mittelst der Polarmethode und Flächenberechnung
171
63
177
Aufnahme einer Fläche nach der Coordinatenmethode Flächenberechnung
182
64
183
Eine im Innern unzugängliche Fläche mit dem Visirinstrumente aufzu
189
65
190
66
196
Sechstes Capitel Von der Abweichung der Magnetnadel und Allgemeines über Orientirungslinien 125 Declination und Eintheilung der Veränderungen...
200
Die tägliche stündliche Aenderung der magnetischen Abweichung
201
Die unregelmässigen Abweichungen der Magnetnadel
203
Hilfsmittel zur Beobachtung der Veränderungen im Stande der Magnetnadel
204
Abweichung verschiedener Compasse
208
Allgemeines über Orientirungslinien
209
Siebentes Capitel Das Verrichten Einschreiben und Berechnen der Mark scheide züge 132 Allgemeines Einrichtung der Winkel und Observationsbücher
212
Anschluss zwischen Tages und Grubenmessungen durch einen seigern Schacht Ermittelung von Schachtteufen
216
Anschluss zwischen Tages und Grubenmessung durch einen donlägigen Schacht
222
Beschreibung eines Markscheidezuges
225
67
227
Beschreibung eines Tagezuges Winkel und Observationsbuch
234
68
237
Andeatungen über Ausführung eines Markscheidezuges
240
Aufnahmen in solchen Räumen wo die Magnetnadel ab gelenkt wird 139 Allgemeines
244
Anwendung des Brathuhnschen VisirApparats
245
Andeutungen über Verwendung des VisirApparats
255
Aus dem Streichen der söhligen Schenkel eines Winkels den innern Winkel
257
zu finden s
258
Ueber Berechnung der Markscheidezüge
260
Allgemeines
279
Berechnung und Auftragung der Streichsinuse und Streichcosinuse
282
Vergleich zwischen der mechanischen und trigonometrischen Zulage eines Markscheidezuges
287
Das Zulegen nach reducirtem Streichen
290
Ausgleichung der Differenzen bei Zulagen
291
Beschreibung des Gradbogens
294
Neuntes Capitel Ueber Anfertigung der Grubenbilder und Ausarbeitung mark scheid er ischer Zulagen und Aufnahmen überhaupt 161 Allgemeines
296
Anfertigung von Situations Consolidations und ConcessionsRissen
303
Ueber Profilrisse von Grubenbauen
305
Anfertigung von Längs und Querprofilen
308
Zehntes Capitel Besprechung markscheiderischer Aufgaben 168 Das Streichen und Fallen einer Lagerstätte zu bestimmen
312
Bestimmung des Streichens und Fallens einer Lagerstätte bei gegebenem Streichen oder Fallen einer flachen Linie
314
Bestimmung des Streichens und Fallens einer flachen Linie bei gegebenem Streichen oder Fallen der Lagerstätte
318
Das Streichen und Fallen einer Lagerstätte aus der Richtung und Neigung einer ansteigenden Strecke zu bestimmen
319
Streichen und Fallen einer Lagerstätte aus drei Bohrlöchern zu bestimmen
321
Streichen und Fallen eines Flötzes zu bestimmen
324
Das Ausgehen einer Lagerstätte zu bestimmen
327
Das Streichen und Fallen einer Lagerstätte zu bestimmen welche nur mit einer Strecke durchfahren ist
328
Aus zwei in einer Lagerstätte getriebenen söhligen Strecken das Einfallen der Lagerstätte zu finden
330
Bestimmung des Hauptstreichens und Hauptfallens einer Lagerstätte
331
Ueber die Führung von Streckensohlen
335
Einen unterirdischen Punkt in seiner Vertikallinie über Tage anzugeben
336
Bestimmung von Grenzpunkten und Grenzstrecken
341
Angabe eines Tiefbauschachtes und eines Wasserhaltungsquerschlags bei einer bereits durch Grubenbau aufgeschlossenen Lagerstätte
344
Angabe eines Förderschachtes welcher eine Lagerstätte in bestimmter Tiefe erreichen soll
346
Angabe zweier Tiefbauschächte und eines Wasserabführungsquerschlags bei gegebener Fallungsrichtung des Flötzes
347
Zwei Strecken mit einander durchschlägig zu machen
350
Angabe eines blinden Schachtes
351
Angabe von Lichtlöchern und Gegenortsbetrieben bei einem Stolln
352
Angabe eines Querschlags
354
Angabe eines Querschlags zwischen zwei Flötzen
355
Von einem über Tage gegebenen Punkte aus eine söhlige Linie abzuwiegen 190 1 Mittelst des Gradbogens und 2 mittelst des Libelleninstruments
358
Den cubischen Inhalt eines Teichraumes zu bestimmen
360
Zwischen zwei Punkten einen Weg mit gleicher Steigung anzulegen
363
Angabe von Sohlpunkten und Querschlägen für TiefbauAnlagen
366
Das Streichen und Fallen der Durchschnittslinie zweier Gänge zu finden
368
Beispiele die Bestimmung der Kreuzlinie betreffend
373
Ausrichtung eines durch einen seigern Rücken abgeschnittenen Flötzes
377
Ausrichtung eines durch einen seigern Rücken abgeschnittenen Flötzes
378
Bei gegebenem Streichen und Fallen eines Flötzes eine Sohle zu projectiren
380
Anhang Der Theodolith und seine Verwendung beim ark scheiderischen Arbeiten 202 Beschreibung des Theodolithen
382
Die Einrichtung der Nonien
387
Aufstellung des Theodolithen
390
Gebrauch des Theodolithen
391
Prüfung und Berichtigung des Theodolithen
394
Eine Theodolithenmessung über Tage auszuführen und zu berechnen
396
98
398
Ueber unterirdische Theodolithenmessungen und Allgemeines über An Schlussmessungen
401
Anschluss und Orientirung durch einen seigern Schacht
402
Anschluss und Orientirung durch zwei seigere Schächte
405

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Bibliografische Informationen