NEUES JAHRBUCH FUR MINERALOGIE, GEOLOGIE UND PALAEONTOLOGIE. 1865.

Cover
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Beliebte Passagen

Seite 298 - Formenkreise unsere Selagineen gegen die paläozoischen so vielgliedrigen Lepidodendreen , wobei wir die in beiden Gruppen vorherrschende Baumform gar nicht einmal in Rechnung bringen wollen. Jedoch bemerken wir ausdrücklich , dass jene so hoch entwickelten Calamarien mit Farn , Monocotyledonen und Gymnospermen von unserem Typus gleichzeitig vorhanden waren, und nicht etwa, wie es zuweilen heisst, das Auftreten derselben vorher verkündigten, insofern sie Merkmale in sich vereinigten, die später...
Seite 298 - Equisetum beschränkten Calamarien im Vergleich zu den mannigfaltigen Bildungen der Calamiten, welche bereits in der ersten Landflora im oberdevonischen Cypridinenschiefer Gattungen aufzuweisen haben , die den Typus aller damals schon vorhandenen Hauptfamilien wie die der Farn {Calamopteris) , der Monocotyledonen (Calamosyrinx), selbst der Coniferen [Calamopitys) in sich vereinigen; wie einfach und von beschränktem Formenkreise unsere Selagineen gegen die paläozoischen so vielgliedrigen Lepidodendreen,...
Seite 306 - Thüringen. Rheinländer zu gleichen Theilen etwa 10 — 12, England bis jetzt nur 2 — 3. Besondere Schlüsse kann man aus dieser geringen, hier vorkommenden Zahl von Arten nicht ziehen, da durch genauere Nachforschungen wohl bald die Zahl vermehrt werden dürfte. IX. Die...
Seite 879 - Monographien, über welche im Jahrbuche zum Theil schon berichtet worden ist, zum Theil noch berichtet werden soll. 1) Prof. Dr. FRANZ UHOHR : Fossile Fflanzenreste aus Neu-Seeland.
Seite 512 - Ankunft hieselbst vorausgehende Anmeldung erforderlich sein wird. Indem die unterzeichneten Geschäftsführer mit Eifer und nach besten Kräften den Bedürfnissen und Wünschen der Versammlung zu entsprechen suchen werden, hoffen sie auf zahlreiche Theilnahme. Hannover, den 3ten Junius 1865.
Seite 588 - Wegführung mehr oder weniger erschweren. *** Das ist bei den erwähnten Schwarzwälder Gängen meistens nicht der Fall Schon vor der Bildung der Anlauffarben wird ein Theil des Schwefeleisens oxydirt und kann durch Wasser ausgelaugt werden, allein dieser Vorgang verräth sich nicht durch Veränderung der Färbung, sondern nur durch Mattwerden und stellenweises Auftreten von Haarrissen auf den Krystallflächen. Die weitere Veränderung des Fahlerzes nach der Bildung des Kupferindigs, resp. der Wegführung...
Seite 305 - RUPPRECHT von BORSZIZOW in den Aulo-Caspischen Steppen aufgefunden worden ist. * Im Kupferschiefer treten sämmtliche Ullmannia fast an allen Fundorten desselben auf und können mithin wohl als Anzeiger oder als ächte Leitpflanzen desselben gelten. In Deutschland kommen sie etwa an 15 verschiedenen Orten vor, desgleichen auch in England und in Russland. VIII. Nach dem geographischen Vorkommen haben Sachsen, Böhmen und Schlesien eine ziemlich gleiche Zahl an Arten aufzuweisen, Sachsen hinsichtlich...
Seite 303 - Periode, deren Beschaffenheit sie im Allgemeinen sowohl hinsichtlich der Fauna als Flora theilt unter Bewahrung mancher Eigentümlichkeiten, welche sie als eine vollkommen selbstständige erscheinen lassen. III. Die Zahl der bis jetzt bekannten Arten der Flora der Permischen Formation in ihren verschiedenen Gliedern, dem Rothliegenden, dem Weissliegenden, dem Kupferschiefer, dem mittleren, unteren und oberen Zechstein betragt 272.
Seite 528 - Mineralrcihen von verschiedener Zusammensetzung eine gleiche Formel zu ertheilen , die für die ganze Reihe der isomorphen Mineralien gültig ist, bei deren Zugrundelegung zugleich ein für die Glieder der Reihe gleiches specifisches Volum erhalten wird. Für die Feldspathe und Staurolithe würde sich...
Seite 305 - W. filiciformis , die ausschliesslich nur den Permischen Schichten angehört. Einen sehr interessanten Fall von Verbreitung liefert noch die von meinem verehrten Freunde Dr. STENZEL beschriebene und abgebildete, aus Chemnitz stammende Protopteris confluens, welche nach RUPPRECHT von BORSZIZOW in den Aulo-Caspischen Steppen aufgefunden worden ist. * Im Kupferschiefer treten sämmtliche Utlmannia fast an allen Fundorten desselben auf und können mithin wohl als Anzeiger oder als ächte Leitpflanzen...

Bibliografische Informationen