Doktorspiele (Humor, Liebe)

Cover
dp DIGITAL PUBLISHERS GmbH, 05.07.2018
1 Rezension

Liebe, Chaos, Pubertät! Eine herrlich schräge Komödie über die Wirren des Erwachsenwerdens

Andi hat das im Kopf, was man als Sechzehnjähriger so im Kopf hat, wenn einen die Pubertät schüttelt wie ein Tsunami: Mädchen, Mädchen, Mädchen ... Dabei gilt Andis permanente Sorge der Größe seines besten Stücks, seit ihn seine Cousine Lilli damals bei den Doktorspielen gefragt hat: „Sind die alle so klein?“
Doch dann steht genau diese Lilli – inzwischen mit Himmelsaugen und brisanten Brüsten ausgestattet – eines Tages vor ihm. Vergessen ist die süße Katja aus der 10b, völlig egal, dass seine Fußballmannschaft ihn braucht. Andi hat nur ein Ziel, und das heißt: Lilli zu beweisen, dass er kein Schlappschwanz ist. Und dafür nimmt er einiges in Kauf ...

Leserstimmen
„der Schreibstil des Autors ist jugendlich, authentisch und unverblümt“
„Witzig, spritzig und voller Anekdoten! Klasse, ein Bauchmuskeltrainer in Buchform!“
„Noch besser als die Verfilmung!“
„American Pie war gestern – jetzt kommen die Doktorspiele“
„Provokant, herrlich komisch und nicht nur für Jugendliche!“
„Wahnsinnig direktes und witziges Buch. Nun weiß man, wie Jungs wirklich ticken ...“

Über den Autor
Jaromir Konecny wurde 1956 in Prag geboren. Er arbeitete als Techniker in Libyen, war Arbeiter in der Metallindustrie und Schiffsmeister bei der tschechischen Elbe-Oder-Schifffahrt, bevor er 1982 in die Bundesrepublik emigrierte. In einem Sammellager in Niederbayern brachte er sich mit Kreuzworträtseln Deutsch bei und studierte schließlich Chemie an der TU München, wo er über die Entstehung des genetischen Codes promovierte. Er war wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl für Theoretische Chemie der TU München und lebt heute als freier Schriftsteller und Publizist in München.

 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Nutzerbericht - Als unangemessen melden

Aus dem Leben geschrieben
Man hat es schon nicht einfach als Sechzehnjähriger! Von den Hormonen geplagt dreht sich im Leben auf einmal nur noch um das eine Thema. So geht es auch Andi! Und einen
Komplex hat Andi auch noch. Hat er doch in jungen Jahren mit seiner Cousine Lilli bei Doktorspielen knallhart die Frage gestellt bekommen, ob denn alle so klein seien? Und Lilli hat Andi dabei nicht in die Augen gesehen, sondern genau in seinen Schritt! Tja, und diese Lilli soll nun einige Zeit bei Andi und seiner Familie verbringen, da ihre Erzeuger in die Staaten fliegen. Und damit eigentlich nicht genug. Andis Familie hatte auch schon bessere Zeiten. Stehen sie wirklich vor dem finanziellen Ruin? Und mit seinem ehemals besten Freund liegt Andi auch schon einige Zeit im Clinch. Probleme über Probleme und das mitten in der Pubertät. Da muss Rat aus dem Internet her! Wird es Andi schaffen Lilli zu zeigen, was für ein toller Hecht er ist? Und stehen die Mädeln überhaupt wirklich auf solche Typen?
Was kann ich zu diesem Buch erzählen? Es ist perfekt geschrieben und liest sich schnell und flüssig. Die Sprache passt einfach perfekt zum Alter der Protagonisten. Ein Angriff auf die Baumuskulatur, hier bleibt beim Lesen einfach kein Auge trocken. Und wenn wir mal ganz ehrlich sind, finden wir uns in diesem Buch an der ein oder anderen Stelle auch selbst wieder. Eine interessante Lektüre für alle, die mitten in der Pubertät stecken, aber auch für alle, die die Pubertät schon lange hinter sich haben um mal wieder ein Gefühl dafür zu bekommen, wie das eigentlich so war. Ich kann hier ohne Bedenken 5 Sterne geben und hoffe, dass sich Andi mal wieder meldet!
 

Inhalt

Abschnitt 1
Abschnitt 2
Abschnitt 3
Abschnitt 4
Abschnitt 5
Abschnitt 6
Abschnitt 7
Abschnitt 8
Abschnitt 12
Abschnitt 13
Abschnitt 14
Abschnitt 15
Abschnitt 16
Abschnitt 17
Abschnitt 18
Abschnitt 19

Abschnitt 9
Abschnitt 10
Abschnitt 11
Abschnitt 20
Urheberrecht

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Bibliografische Informationen