Aufzeichnungen aus einem toten Haus

Cover
BoD – Books on Demand, 26.10.2019 - 328 Seiten
„Der fiktive Häftling Alexander Gorjßntschikow, der zu zehn Jahren Zwangsarbeit verurteilt wurde, erfährt aufgrund seiner adligen Herkunft anfangs nicht nur durch das Personal Schikanen, sondern auch durch Mithäftlinge niederer Herkunft. Nun ist der Roman nicht nur in Dostojewski- Manier ebenso spannend wie eindringlich geschrieben – er enthält auch autobiografische Züge des zu vier Jahren Zwangsarbeit in Sibirien verurteilten Großliteraten.“ Redaktion Gröls-Verlag (Edition Werke der Weltliteratur)
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Ausgewählte Seiten

Inhalt

Einleitung
6
III
44
VII
107
XI
162
Zweiter Teil
181
II
197
III
211
IV
230
V
241
VI
259
VII
272
VIII
291
IX
306
X
321

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Bibliografische Informationen