Lehrbuch für Jäger und die es werden wollen ...

Cover
Schaumburg und Compagnie, 1812
0 Rezensionen
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Ausgewählte Seiten

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Beliebte Passagen

Seite 97 - Jagerkunst 42 b. 80. \vidergan sto. weidm. einen widerganc tun; vgl. 81, 89 (da hat ez widergangen). widerganc ,nennt man es, wenn wild auf seiner fährte oder spur eine strecke zurückgeht, und dann einen absprung macht, um seinen uufenthaltsort dadurch zu verbergen, oder die ihm auf der fährte folgenden jäger, hunde oder raubthiere dadurch irre zu machen
Seite 125 - Zeillang auf den begrasten Plätzen in der Dickung umher, und tritt dann, meist erst in der Dämmerung hervor, um die jungen Schläge, Wiesen und Felder zu besuchen, und sich dort während der Nacht satt zu äsen. Ist dieß geschehen, so eilt es, gewöhnlich in der Morgendämmerung, wieder zu Holz.
Seite 93 - Fährte ab, und so führt, daß er quer über dieselbe kommt, um sie von neuem zu zeichnen, oder anzufallen. Mit Schweißhunden greift man .gewöhnlich vor, wenn man die Fährte oder den Schweiß an einem Orle nicht fortbringen kann, vorhin!
Seite 12 - Hand, das Genick abschlagen. Stürzt ein Wild auf sonst irgend eine Art das Genick ab, so sagt man: es hat sich selbst abgenickt. Abhalsen heißt: dem Leithund das Hängeseil nebst dem Halsband (Halsung) abnehme». Auhalsen aber heißt: ihm das Halsband anschnallen. Abhären heißt bey den zur nieder« Jagd gehöligen und allen Raubthieren: die Haare verlieren.
Seite 244 - Racen kenne ich nicht, und die weißen sind auch deßwegen nicht zu empfehlen, weil sie das Wild auf sich und den Jäger der sie führt schon in weiter Entfernung aufmerksam machen, wenn kein Schnee liegt. — Man benutzt diese Hunde, um angeschossenes Wild zuver« folgen, und es entweder zu stellen oder zu fangen.
Seite 75 - Scheibe! nennt man es, wrnn in der Fährte des Hirsches ein Theil des Abdruckes beweglich ist, und herausgenommen werden kann.
Seite 45 - Veit heißt jedes Thier weiblichen Geschlechts, wenn es sich zur natürlich bestimmten Zeit nicht fortsianzt, oder niemahls sich vermehrt.
Seite 93 - Paß zuvorkommen, vorlaut, nennt man solche Hunde, die früher laut werden, als sie das Wild aufgesprengt oder schon gesehen haben.
Seite 100 - S- Rolltuch. Zusammenreißen. S. Wersen. Zuspruch nennt man die Worte, wodurch man den Jagdhunden jeder Art zu verstehe» gibt, was sie lhun oder lassen sollen.
Seite 41 - Bau so in die Enge getrieben ist, daß er nicht mehr von der Stelle kann. festmachen oder ausmachen. Einen Marder fest» oder ausmachen heißt: ihn auf der Spur so lange verfolgen, bis man seinen Aufenthaltsort weiß.

Bibliografische Informationen