Theorien des politischen Systems: David Easton und Niklas Luhmann. Eine Einführung

Cover
VS Verlag für Sozialwissenschaften, 14.06.2005 - 125 Seiten
0 Rezensionen
Theorien der Politik sind leider nicht unbedingt ein zentraler Bestandteil des Curriculums an deutschen Hochschulen. Das ist zu bedauem, schlieBen sie doch die Lucke zwischen den ausgiebig behandelten Klassikem der politischen Philo sophie und der mannigfaltigen empirischen Forschung zu politischen Einstellun gen, Konflikten zwischen Parteien, sozialen Bewegungen und Verbiinden etc. Die Theorien des politischen Systems von David Easton und Niklas Luhmann sind dafiir sicherlich sehr wertvolle - wenn nicht derzeit die wichtigsten - theo retischen Rahmen. Einer der wichtigsten Griinde fUr das Entstehen dieses Buches ist ein Bedarf an einfachen und gut verstiindlichen Einfiihrungen zu diesem Thema. Bei der Prominenz von David Easton in der Politikwissenschaft ist es verwunderlich, wie wenig zu seiner Theorie in Deutschland erschienen ist. Insbesondere Uberblicks darstellungen finden sich kaum. Ausnahmen sind die kurzen Darstellungen von Dieter Fuchs und Amo Waschkuhn (Fuchs 2002; Waschkuhn 2005). Diese sind fUr einen ersten Einstieg sehr hilfreich, wohl aber zu kurz, um die Spannungsfel der der Eastonschen Theorie ausfiihrlicher darzulegen. Zu Niklas Luhmanns politi scher Soziologie ist in den letzten lahren dagegen eine Reihe von Arbeiten in Deutschland erschienen (Barben 1996; Greven 1998; Gobel 2000; Demirovic 2001; Hellmann / Schmalz-Bruns 2002; Lange 2003; Hellmann et al. 2003).

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Verweise auf dieses Buch

Über den Autor (2005)

Jan Fuhse ist Sozialwissenschaftler an der Universität Stuttgart.

Bibliografische Informationen