Kurzwellentherapie

Cover
Springer-Verlag, 29.07.2013 - 140 Seiten
Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer Book Archives mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Inhalt

Die Physik der Kurzwellen Seite
1
Die Verknüpfung von elektrischen und magnetischen Feldern
9
Der Leitungsstrom I
16
Die Kurzwellenapparate
25
Die Charakteristik eines Kurzwellenapparates
34
Die Behandlung im Kondensatorfeld
41
Die Behandlung im Spulenfeld
60
Die spezifischelektrischen Wirkungen
78
Die Wirkung auf maligne Tumoren 9 I
91
Die Erkrankungen der peripheren Nerven
97
Die Erkrankungen der Gelenke Knochen und Muskeln
104
Die Erkrankungen des Herzens I
111
Die Erkrankungen der Lunge und des Rippenfells I 18
118
Die Erkrankungen der Niere und der Harnwege
124
Die Erkrankungen der Zähne und der Mundhöhle
133
Urheberrecht

Die Wirkung auf das Nervensystem
85

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Abstand akuten Anode Anwendung Apparate Arthritis Auclair Bakterien behandelt Behandlung Behandlungskreis Behandlungstechnik beiden besonders Besserung bestimmten chronischen daher Diathermie Diathermiestrom Dielektrikum dielektrischen dielektrischen Leitfähigkeit Dielektrizitätskonstante Durchwärmung Einwirkung Elek elektrische Feld Elektroden Elektrolyte elektromagnetischen Elektronenröhre Elektropyrexie Energie Erfolg Erkrankungen ersten Erwärmung erzeugt erzielen Fällen Feldlinien Feldstärke Frequenz Funkenstrecke Gefäße Gehirns Generatorkreis Gewebe gleiche große Elektroden Haut Höhe induktive Jouleschen Gesetz Kapazität kapazitive Widerstand Kathode kleiner kommt Kondensator Kondensatorfeld konnte Koppelung Körper Körperteil Kowarschik Kraftlinien Kranken Kreis Kurz Kurzwellen Kurzwellenapparate Kurzwellenbehandlung Kurzwellenfeld Kurzwellenstrom Kurzwellentherapie Ladung Länge Leiter Leitfähigkeit Leitungsstrom lichen Liebesny m-Welle magnetisches Feld meist Methode möglich muß Ohmschen Pendel Pflomm physikalischen Platten rasch Resonanz Richtung Röhre Röhrenapparate Schliephake Schmerzen Schwingungskreis Selbstinduktion selektive Spannung Spule Spulenfeld Stärke Strom Stromstärke Teil Temperatur therapeutische Therapie thermische Tiefenwirkung Tiere trischen troden unserer Verhältnisse verlaufen Verschiebungsstrom verschieden Versuch verwendet Wärme wärmung Wasser Wechselstrom Weise Wellen Wellenlänge wesentlich Windungen Wirkung der Kurzwellen wohl zwei zweite

Bibliografische Informationen