Herrschaft durch Kader: Leitung der Gesellschaft und Kaderpolitik in der DDR am Beispiel des Staatsapparates

Cover
Springer-Verlag, 09.03.2013 - 384 Seiten
Diese Arbeit ist im Rahmen eines Forschungsvorhabens entstanden, das unter dem Arbeitstitel "Fachwissen in der Politik. Studien zum Wandel des Herrschafts- und Gesellschaftssystems in der DDR seit 1963" im Arbeitsbereich DDR-Forschung und -Archiv des Zentralinstituts für sozialwissenschaftliche Forschung der Freien Univer sität Berlin durchgeführt wird. Im Arbeitsbericht des Instituts wird die Problemstel lung dieses Projekts folgendermaßen beschrieben: Das "Neue Ökonomische System der Planung und Leitung der Volkswirtschaft" (NÖS) 1963, das tiefgreifende Reformen nicht nur des Wirtschaftssystems in der DDR einleitete und über die Zwischenstufe des "Ökonomischen Systems des Sozia lismus" (ÖSS) bis zum VIII. Parteitag der SED Programmatik und Gesellschaftspoli tik der SED bestimmte, beruhte nicht zuletzt auf einer Neuinterpretation der Rolle der Wissenschaft für den politischen, ökonomischen und sozialen Prozeß. In der zu dieser Zeit entwickelten Konzeption der "wissenschaftlich-technischen Revolution" fand diese Bewertung der Wissenschaft als Produktivkraft ihren Ausdruck. Ein Er gebnis dieser neuen Sichtweise war es, daß eine Reihe bis dahin als "bürgerlich" abgelehnter Disziplinen wie z. B. die Kybernetik, Systemtheorie, Soziologie, Orga nisationswissenschaft rezipiert und damit die Begrenzungen der bis dahin gültigen Fassung des Marxismus-Leninismus teilweise aufgegeben wurden. Die Öffnung für neue Wissenschaften, die weitgehende Freisetzung der angewandten Naturwissen schaften von ideologischen Hemmnissen schien darüber hinaus auch einen qualita tiven Sprung in der eigenen gesellschaftspolitischen Entwicklung zu ermöglichen, von dem die Erfüllung bisher uneingelöster Zukunftserwartungen - z. B.
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Inhalt

Abkürzungsverzeichnis
13
Gesellschaftliche Transformation und Leitung in der Konzeption
22
Die Kader als Avantgarde Zur Kaderpolitik der leninistischen Partei
37
Die Leitung der Gesellschaft Zur Herrschaftskonzeption der SED
79
Konzept ökonomischer Reformen
132
Leitung als Wissenschaft
155
Wissenschaftliche Leitung und Kaderpolitik
218
Methoden der Kaderrekrutierung
237
Struktur des Weiterbildungssystems des Staatsapparates
262
Struktur der DASR 197071
268
Ergebnisse der Kaderpolitik
283
Entstehung des Kaderapparates der SED
291
Geschichte der Weiterbildungsinstitutionen des Staatsapparates
301
Bildungseinrichtungen des Staatsapparates
309
Auswirkungen der Babelsberger Konferenz für die Aus und Weiter
312
Die Leitung der Wirtschaft als Problem der Weiterbildung
323

Auswahl und Vorbereitung für Leitungsfunktionen
246
Das Qualifizierungssystem
256
Struktur der DASR 196768
337
Urheberrecht

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Akademie für Staats Apparate Arbeit Arbeiterklasse Aspekt Aufgaben Ausbildung Babelsberger Babelsberger Konferenz Bereich Berlin DDR Beschluß bestimmt Betriebsakademien Bolschewiki DASR demokratischen demokratischen Zentralismus Deutschen Deutschen Demokratischen Republik Diskussion Edwin Hoernle Entscheidungen Entwicklung von Nachwuchskadern erst fachlichen Fachschule Forschung Fragen Führung Funktionäre gesamtgesellschaftlichen Grundlage Herber/Jung Institut Jahre Kaderabteilung Kaderarbeit Kaderpolitik Kaderreserve Kaderverwaltung Kenntnisse Konzeption Lehrgänge leitende Kader leitenden Mitarbeiter Leiter Leitungstätigkeit Leitungswissenschaft Lenin Leninismus lichen Marxismus-Leninismus marxistisch-leninistischen Massenorganisationen Methoden Ministerrates Mitarbeiter des Staatsapparates Mitglieder neuen Nomenklatur NÖS Notwendigkeit Organisation Partei Parteiapparates Parteitag der SED Personalpolitik Planung und Leitung Positionen Probleme Proletariats Prozeß Qualifikation Qualifizierung Rahmen Räte der Bezirke Räte der Kreise Rechtswissenschaft Revolution schaftlichen sollte Sowjetunion sozialen Sozialismus Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands sozialistischen Staates spezifischen Staat und Recht staatlichen Leitung Staatsapparates Staatskader Staatsorgane Stalin Struktur Systems Tätigkeit unserer Verantwortung Volkswirtschaft Walter Ulbricht Weiterbildung Werktätigen wesentlichen Wirtschaft Wirtschaftsapparates wissenschaftlich-technischen wissenschaftlichen Wolfgang Weichelt zentralen Ziele ZK der SED zugleich

Bibliografische Informationen