Verbrennungsmedizin: Vom Unfallort bis zur Rehabilitation

Cover
Gerald Spilker, Frank Wappler
Georg Thieme Verlag, 17.12.2008 - 264 Seiten
Sicherheit im Umgang mit Verbrennungsopfern Die Behandlung von Verbrennungspatienten stellt hohe Ansprüche an alle Beteiligten. Sie erfordert umfassende Kenntnisse der pathophysiologischen Grundlagen, ein konsequentes therapeutisches Vorgehen sowie eine intensive interdisziplinäre Zusammenarbeit. Essenziell ist aufgrund der Komplexität des Krankheitsbilds nicht nur die Zusammenarbeit der verschiedenen medizinischen Disziplinen, sondern auch die Einbindung anderer Berufsgruppen, wie z. B. Pflegekräfte, Physiotherapeuten, Psychologen und Sozialarbeiter. Kompakt und übersichtlich, mit konkreten Handlungsanweisungen und Hinweisen auf wichtige Fehlerquellen, werden im vorliegenden Buch sämtliche Aspekte dargestellt, die bei der Versorgung dieser besonderen Patientengruppe von Bedeutung sind. Fachwissen aus multidisziplinärer Sicht: - Pathophysiologie der Verbrennungskrankheit - Präklinische Versorgung am Unfallort - Management im Schockraum - Plastisch-chirurgische Maßnahmen - Anästhesieführung - Postoperative, intensivmedizinische Therapie - Wundmanagement - Plastisch-rekonstruktive Wiederherstellung - Spezielle Verletzungsmuster, z. B. an den oberen Atemwegen, den Augen, Verbrennungstraumata bei Kindern, Stromverletzungen, Verätzungen - Besondere therapeutische Maßnahmen (Physiotherapie, Psychotherapie, Therapie von Infektionen) - Ethische Aspekte - Sozioökonomische Fragen Verbrennungsmedizin - Kompetent und souverän handeln, Komplikationen vorhersehen und verhindern!
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Inhalt

Verbrennungsmedizin Vom Unfallort zur Therapie
17
Verbrennungsmedizin Besondere Situationen
105
Verbrennungsmedizin Besondere therapeutische Maßnahmen
171
Verbrennungsmedizin Sozioökonomische Aspekte
221
Verbrennungsmedizin Sachverzeichnis
242
Urheberrecht

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Bibliografische Informationen