Urheberrecht: Urheberrechtsgesetz, Verwertungsgesellschaftengesetz, Kunsturhebergesetz

Cover
Mit aktueller Kommentierung der neuen Wissenschaftsschranken, des VGG und den Anpassungen durch das neue Datenschutzrecht Die Neuauflage des Kommentars berücksichtigt neben der neuesten Rechtsprechung die zahlreichen Gesetzesänderungen einschließlich des Urheberrechts-Wissensgesellschafts-Gesetzes (UrhWissG) und des Gesetzes zur Änderung des Bundesversorgungsgesetzes. Der Heidelberger Kommentar zum Urheberrecht gibt präzise Antworten auf alle Fragen zum Urheberrecht. Das Werk - bietet eine fundierte und praxisnahe Kommentierung des Urheberrechtsgesetzes - erläutert das Verwertungsgesellschaftengesetz und den Bildnisschutz der §§ 22 ff. KUG - behandelt das einstweilige Verfügungsverfahren (§ 97 UrhG) - orientiert sich an der höchstrichterlichen Rechtsprechung - berücksichtigt die Entwicklungen des europäischen und internationalen Rechts. Ergänzt wird das Werk durch ein Fälleverzeichnis mit Fundstellennachweis.
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Inhalt

a Begriff 35 38
xxiii
b Werkteile und Entwürfe 39 42
xcviii
Schöpfungshöhe 64 166
cii
88
cx
Werkarten 189 314
clvii
e Notwendigkeit der Einordnung in eine Werkkategorie 203 204
clxvi
4 Schutzumfang 223 224
clxxii
c Beispiele 230
cci
Kunstwerke 245 262
ccvii
d Schöpfungshöhe 268 272
ccxxiii
Darstellungen wissenschaftlicher oder technischer Art 292 307
ccxxxiv
Sondervorschriften 315 316
ccxlviii
Ackermann Der Hund als Comicfigur als plastische Hundefigur als Spardose und das Urheberrecht
2285
Bedienungsanleitungen LMK 2003 70 Berking Die Unterscheidung von Inhalt und Form im
2005
Urheberrecht

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Über den Autor (2018)

Die Autoren: Prof. Dr. Gunda Dreyer ist Vors. Richterin am LG und lehrt an der Universität Bayreuth, Dr. Astrid Meckel ist Richterin am OLG, Dr. Jost Kotthoff ist Rechtsanwalt in einer namhaften Anwaltskanzlei, Prof. Dr. Christian-Henner Hentsch ist Rechtsanwalt und lehrt an der Forschungsstelle für Medienrecht der TH Köln. Alle sind in ihrer beruflichen Praxis auf das Urheberrecht spezialisert.

Bibliografische Informationen