Abbildungen der Seite
PDF
[ocr errors][merged small][ocr errors][ocr errors][ocr errors][merged small][ocr errors][ocr errors]
[ocr errors][ocr errors][ocr errors]
[ocr errors][merged small][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][merged small]

Mann geeignet waren; indem jedem Bataillon etwa 55o, jeder Eskadron 5o Mann am kompletten Stand fehlten. Die Anstalten für die Ausfüllung derselben waren getroffen; nur die Zeit zur Ausführung hatte gefehlt.

über die taktische Eintheilung der Armee drängen sich folgende Bemerkungen auf: Bei den beiden Hauptwaffen war das Verhältniß ihrer Vertheilung in die Linie und in die Reserve ein umgekehrtes. Nämlich von der Infanterie befanden sich ungefähr # in Linie, 3 in Reserve; von der Kavallerie dagegen beinahe # in Reserve und # in Linie. Die Artillerie der Reserpe, zwar unbedeutend stärker als jene der Linie, bestand

[ocr errors][merged small]
[ocr errors]

(S) Artillerie . 7,2oo „ 584 Geschütze. Das Verhältniß der Waffengattungen war dem nach folgendes: über Infanterie, nicht ganz # Kavallerie, TÄ Artillerie und Genie; etwas über 5 Geschütze auf 1,ooo Mann. Nach der für die Armee entworfenen Organisazion

[ocr errors]
[ocr errors][ocr errors][ocr errors]
« ZurückWeiter »