Das Fräulein von Scuderi: Erzählung aus dem Zeitalter Ludwigs des Vierzehnten (1819)

Cover
Walter de Gruyter, 2010 - 110 Seiten
0 Rezensionen

Wer kennt sie nicht, die spannenden Ereignisse um E.T.A. Hoffmanns berühmtes Fräulein von Scuderi. Über die historischen Vorgänge, auf die sie zurückgehen, hat bekanntlich einst Voltaire in seinem Siècle de Louis XIV. berichtet. In der Reihe Recht in der Kunst - Kunst im Recht, die der Hagener Strafrechtler ThomasVormbaum herausgibt, kommen im Anschluss an E.T.A. Hoffmanns Werk zwei namhafte Kommentatoren zu Wort: Marion Bönnighausen als Literaturwissenschaftlerin und Heinz Müller-Dietz als Jurist.

 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Ausgewählte Seiten

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Über den Autor (2010)

E.T.A. Hoffmann; Heinz Müller-Dietz, Universität des Saarlandes, Saarbrücken; Marion Bönnighausen, Westfälische Wilhelms-Universität Münster.

Bibliografische Informationen