Abbildungen der Seite
PDF

Politische Ereignisse.

1535 Thomas Morus u. Fisher hingerichtet. 1536 Anna Bulen hingerichtet. Johanna Seymour wird Königin. Stirbt 1537. 1537 Anna von Cleve wird Königin. Scheidung nach sechs Monaten. 1541 Katharina Howard Königin und nach einem Jahre und sechs Monaten hingerichtet. 1544 Katharina Königin. 1547 den 13. December, Heinrich VIII. stirbt.

1521 Umtriebe der Bilderstürmer in Zwickau und Wittenberg. 1523–1525 Bauernkrieg. Den 15. Mai, Schlacht bei Frankenhausen. 1529 Reichstag zu Speyer. 1529 den 22. September – 16. October, die Türken vor Wien. 1529 den 2. October, Zusammenkunft der Reformatoren in Marburg. 1530 den 25. Juni, Uebergabe der Augsburgischen Confession. Harte Beschlüsse gegen die Protestanten. 1531 Schmalkaldischer Bund der protestantischen Fürsten. Fortwährende Türkengefahr. 1532 Reichstag zu Nürnberg.

Viertes Erkranken.

grosse Trockenheit, Heuschrekkenschwärme und Feuermeteore im nördlichen Deutschland. 1529 Erdbeben in Oberitalien, Blutregen in Cremona. Im Juli und August ein Komet. 1529gelinder Winter in Deutschland; das Frühjahr beginnt im Februar. Grosse Nässe den ganzen Sommer über. Allgemeine Hungersnoth. Im März: Erkranken der Delphine in der Ostsee. Schädlichkeit der Flussfische im nördl. Deutschland. Erkranken der Vögel. Ohnmachtähnliches Ermatten in Pommern. Häufiger Selbstmord in der Mark. Mitte Juni: 4tägige Regenfluth (St. VeitsGuss) im südlichen Deutschland. Den 10. August; allgemeines Gewitter. Den 24 August und die folgenden Tage: grosse Hitze. 1529 den 25. Juli: Ausbruch der Schweissfieberseuche in Hamburg; Ende den 5. August. Den 29. Juli in Lübeck, den 14. August in Zwickau. Gegen den 1. September erscheint der englische Schweiss in allgemeiner Verbreitung über ganz Deutschland: d. 31. August in Stettin, Ende den 8. September; den 1. September in Danzig; Ende den 6. September; den 24. August in Strassburg, den 5. 6. 7. Sep

[merged small][merged small][ocr errors][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small]

Viertes Erkranken.

September in Köln, Augsburg und Frankfurt a. M. Gegen den 20. September in Wien und unter den belagernden Türken. Den 27. September in Amsterdam, Ende d. 1. October, in Antwerpen und den übrigen Niederlanden; gleichzeitig zu Ende September in Dänemark, Schweden u. Norwegen. Zu Anfang November: allgemeines Aufhören der Schweisfieberseuche. 1530 im October: Ueberschwemmung der Tiber; Deichbrüche und Sturmfluthen in Holland, die sich 1532 wiederholen. 1531 den 1. August – 3. September, der Halleysche Komet. 1532 den 2. October – 8. November, und 1533 Mitte Juni bis August: Kometen. 1534 Ende der Nothjahre, während welcher bösartige Fieber durch ganz Europa in kleineren Kreisen herrschten.

[merged small][merged small][ocr errors][ocr errors][merged small]

Politisehe Ereignisse.

1546 Karl V. rüstet sich gegen die Protestanten, erklärt den Kurfürsten Johann Friedrich und den Landgrafen Philipp von Hessen in die Acht. Siegt

1547 den 24. April bei Mühlberg, erhebt

1548 den Herzog Moritz zum Kurfürsten von Sachsen, und verordnet das Interim, das von Magdeburg nicht angenommen wird.

1551 Magdeburg, in die Reichsacht erklärt, wird von den Sachsen vergeblich belagert.

1552 Heinrich II. von Frank

reich (1547 – 1559) mit den protestantischen Fürsten verbündet, nimmt Metz, Toul un Werdün.

1552 der Passauer Vertrag sichert den Protestanten gleiche Rechte mit den Katholiken.

1547–1553 Eduard VI., 9Jahr alt. Der Herzog von Sommerset führt als Protector die Regentschaft. Die Reformation wird begünstigt und macht Fortschritte.

1553–1558 Maria verfolgt die

Fünftes Erkranken.

1543 Pest und Fleckfieber in Deutschland. Metz. 1545 u. 1546 Trousse-galant in Frankreich, woran 10.000 Engländer in Boulogne sterben. 1546 Pest in den Niederlanden und Frankreich. 1547 Fleckfieber unter dem kaiserlichen Heere. 1547 – 1551 Schimmelflecken und rothes Wasser im nördlichen Deutschland. 1549 Raupenfrass und Viehsterben in Deutschland. Den 21. September ein Nordlicht. 1549 u. 1550 bösartige Fieber (Fleckfieber?) im nördlichen Deutschland. 1551 trockenes und kaltes Frühjahr, heisser und nasser Sommer. Ueberschwemmungen, Erdbeben, Meteore, Nebensonnen, grosse Gewitter, Sommernebel. 1551 bösartige Fieber in Schwaben, Pest in Spanien, Influenz. 1551 im Frühjahr: stinkende Nebel an den Ufern der Severn. 1551 den 15. April: Ausbruch der fünften Schweisfieberseuche in Shrewsbury an der Severn. Sie verbreitet sich mit übelriechenden Nebeln allmählich weiter über ganz England, und erreicht den 9. Juli London. Die Sterblichkeit ist sehr bedeutend. Die Ausländer werden verschont, die Eng

Politische Ereignisse. Fünftes Er kranken.

Protestanten und verliert 1558 länder im Auslande erkranken Calais. am englischen Schweiss. Die 1556 Karl V. entsagt, und stirbt Epidemie endet am 30. Sep

1558 den 11. September in tember. Spanien. 1552 u. 1553 bösartige Fieber in Deutschland und der Schweiz.

[merged small][ocr errors]

Adelung (Wolffgang Heinrich) Kurtze historische Beschreibung der uralten u. s. w. Stadt Hamburg. Hamburg, 1696. 4. Agricolae (Georgii) De peste Libri tres. Basileae, 1554. 8. Aikin (John) Biographical Memoirs of medicine in Great Britain, from the revival of literature to the time of Harvey. London, 1780. 8. Allionii (Caroli) Tractatio de miliarium origine, progressu, natura et curatione. Augustae Taurinorum, 1758. 8. Angelus (Andreas, Struthiomontanus) Annales Marchiae Brandenburgicae, das ist: Ordentliches Verzeichniss und Beschreibung der fürnemsten und gedenckwirdigsten Märckischen Jahrgeschichten u. s. . w. Franckfurt a. O., 1598. fol. Annales Berolino-Marchici, ab anno 965 ad annum 1740. Deutsche Handschrift. - Berliner Königl. Bibl. Ms. boruss. Fol. 29. Antwerpsch Chronykje, sedert den jare 1500 tot het jaar 1574, door F. G. V. Te Leyden, 1743. 4. Aretaei Cappadocis Aetiologica, Simeiotica et Therapeutica morborum acutorum et diuturnorum etc. Ed. Georg. Henisch. Augustae Vindelicorum, 1603. fol. Astruc (Johann.) De morbis venereis Libri novem. II. Tomi. Lutetiae Parisiorum, 1740. 4. Autenrieth (Hermann Friedrich) Ueber das Gift der Fische, mit vergleichender Berücksichtigung des Giftes

*) Es sind hier nur die vom Verf. selbst benutzten Werkc angeführt.

« ZurückWeiter »