Abbildungen der Seite
PDF

219

Uebersicht der Zeitfolge.

Politische Ereignisse.

1461–1483 Ludwig XI., 1485– 1509 Heinrich VII., 1493 – 1519 Maximilian I. führen die Söldnerheere ein. 1483– 1498 Karl VIII. 1483– 1485 Richard III. 1483 im October, erste vergebliche Unternehmung des 1471 nach Frankreich entflohenen Grafen von Richmond gegen Richard III. Der Herzog von Buckingham hingerichtet. 1485 Richmond erhält Unterstützung von Karl VIII. 1485 d. 25. Juli, Abfahrt Richmond's von Havre. 1485 den 1. August, Landung in Milford Haven. 1485 vom 1. bis zum 22. August, Marsch von Milford Haven nach Lichfield und Bosworth. 1485 den 22. August, Schlacht bei Bosworth. Richard III. fällt, der Graf von Richmond wird König, unter dem Namen Heinrich VII. 1485 den 28. August, Heinrich's Einzug in London. 1485 den 30. October, Heinrich's Krönung.

Erstes Erkranken.

1478 und 1482 Heuschreckenschwärme im südlichen Europa.

1480 – 1485 nasse Jahre.

1483 Ueberschwemmung der Severn. (Das grosse Wasser des Herzogs von Buckingham.) 1480 und 1481 Hungersnoth in Deutschland und Frankreich. 1477 – 1485 Drüsenpest in Italien. 1480 u. 1481 Hauptkrankheit in Deutschland. 1482 hirnentzündliches Fieber in Frankreich, und epidemische Pleuritis in Italien. 1483 Drüsenpest in Spanien. 1484 u. 1485 bösartige Fieber in Deutschland und der Schweiz. Pest in Spanien. 1485 in den ersten Tagen des August: Ausbruch des englischen Schweisses, wahrscheinlich in Richmond's Söldnerheere. Verbreitung desselben von Westen nach Osten, und dann in entgegengesetzter Richtung. 1485 Ende August in Oxford.

Politische Ereignisse. 1481 – 1492 Kämpfe Ferdinand’s des Katholischen gegen die Saracenen.

1495 Vergeblicher Erbfolgekrieg Karl's VllI. gegen Alonso II. (+ 1495) und Ferdinand II. von Neapel. Die Eroberung des Reiches muss sogleich wieder aufgegeben werden.

1485–1509 Heinrich VII. 1501 dessen ältester Sohn Arthur vermählt sich mit Katharina von Aragonien, Tochter Ferdinand's des Katholischen. 1502 Prinz Arthur stirbt. Prinz Heinrich (VIII.) zweiter Sohn Heinrich's VII. wird mit Katharina von Aragonien verlobt. Die inneren Verhältnisse von England werden durch Heinrich VII. umgestaltet. Die Städte fangen an sich zu heben und die Wissenschaften sich auszubreiten. Strenges und unrechtliches Finanzsystem.

Erstes Erkranken.

1485 den 21. September bis in den October in London. 1485 Mitte November in Croyland. 1486 den 1. Januar, Ende der ersten Schweisfieberseuche. 1486 Scharbock epidemisch in Deutschland. Pest in Spanien. 1488–1490 Pest in Spanien. 1490 Erster Ausbruch des Fleckfiebers in Granada, im Heere Ferdinand’s des Katholischen. 1495 Ausbruch der Lustseuche in Neapel, im Söldnerheere Karl's WIII. 1499 Grosse Pest in London.

Zweites Erkranken.

1500 – 1503 Schimmelflecken (signacula) in Deutschland und Frankreich. 1500 Komet. 1500 Viehsterben in Deutschland. * 1502 weitverbreiteter Raupenfrass in Deutschland. 1503 Drüsenpest und mörderische Seuchen in Deutschland und Frankreich. 1504 Pest in Spanien. 1504 und 1505 Hauptkrankheit, Faulfieber und faulige Lungenentzündung in Deutschland. 1505 Pest in Portugal. 1505 erste Fleckfieberseuche in Italien. Die krankhafte Thätigkeit der Organismen zeigt

Politische Ereignisse.

1498–1515 Ludwig XII. Erobert 1501 gemeinschaftlich mit den Spaniern Neapel, wird von diesen 1504 daraus verdrängt. Befestigt seine Macht in Oberitalien. 1511 Papst Julius II. (1503– 1513) stiftet die heilige Ligue gegen Frankreich, der auch 1512 Heinrich VIII. beitritt. Die Franzosen verlieren ihre Macht in Italien. 1504 Isabella von Castilien stirbt. Philipp I. von Oestreich, Gemahl ihrer Tochter Johanna folgt. Sohn: Karl V. geb. 1500. 1506 Philipp I. stirbt. 1516 Ferdinand der Katholische stirbt.

1509–1547 Heinrich VIII. 1515– 1547 Franz I. Greift sogleich Mailand wieder an, besiegt 1515 in der Schlacht bei Marignano die Schweizer. Behält Mailand, u befestigt die französische Oberherrschaft über Italien bis 1522. 1516 der Kardinal Wolsey wendet die englische Politik Franz I., 1520 aber Karl V. zu. 1513 – 1522 Leo X. Gegen Frankreich. Befördert durch eine neue Ablassbulle den Ausbruch der Reformation.

Zweites Rrkranken.

während dieses ganzen Zeitalters eine entschiedene Richtung nach der Haut. 1505 feuchter Sommer. Düstere Stimmung in England. 1506 im Sommer: Der englische Schweiss bricht in London aus, und dauert in mässiger Werbreitung, auf England beschränkt, bis in den Herbst. Dies zweite Erkranken ist das gelindeste von allen, und das altenglische Heilverfahren überall wirksam. 1506–1508 pestartige Seuchen in Spanien. 1508 Heuschreckenschwärme in Spanien.

Drittes Erkranken.

1515pestartigeSeucheinSpanien. 1516 Komet. 1517 unfruchtbarer, jedoch nicht feuchter Sommer. 1510grosseInfluenz(Coqueluche) in Frankreich und wahrscheinlich in noch grösserer Ausdehnung. Pest im nördlichen Europa. 1517 in den ersten Monaten: Epidemische Luftröhren- und Schlundentzündung (Diphtheritis) in Holland, von nur 11tägiger Dauer. Diese Epidemie verbreitet sich nach Süden und erscheint in demselben Sommer in Basel.

Politische Ereignisse.

1517 den 31. October, Luther beginnt die Reformation. 1519 den 12. Januar, Kaiser Maximilian I. stirbt. 1519–1556 Karl W. 1521 Reichstag in Worms. 1517 im Mai: Handwerkeraufruhr in London. 1517 im Herbst und Winter, Heinrich VIII. verändert oft und unstät sein Hoflager, des Schweissfiebers und der Pest wegen. 1518 den 11. Februar, die Königin Maria wird geboren. 1518 das Collegium der Aerzte in London wird durch Linacre gegründet. 1521 Heinrich VIII. tritt gegen Luther auf, und erhält den Titel „Beschützer des Glaubens.“ (Thomas Morus.)

1524 im October: Franz I. geht über den Mont Cenis. Wird 1525 bei Pavia geschlagen und gefangen. 1526 den 14. Januar, Friede von Madrid. 1526 Clemens VII. (1523 – 1534) wird Haupt der heiligen Ligue gegen den Kaiser. 1527 den 6. Mai, Rom wird vom kaiserlichen Heere erobert und geplündert.

Drittes Erkranken.

1517 den 16. Juni, Erdbeben in Schwaben (und Spanien)

1517 Hauptkrankheit und andere hitzige Fieber in Deutschland.

1517 im Juli: Ausbruch der dritten Schweisfieberseuche in London. Sie verbreitet sich mit grosser Bösartigkeit über ganz England und unter die Engländer in Calais. In der sechsten Woche erreicht sie ihre grösste Höhe, und endet im December. Ammonius von Lucca, viele Vornehme und Gelehrte in Oxford und Cambridge werden von ihr weggerafft.

1517 im December, unmittelbar nach dem Schweissfieber entsteht eine Pest in England, und währt den Winter über.

1517 die Pocken brechen in Hispaniola aus.

[merged small][ocr errors][merged small][merged small][merged small]

Politische Ereignisse.

1528 ein französisches Heer unter Lautrec erobert den grössten Theil von Italien, beginnt 1528 den 1. Mai, die Belagerung von Neapel. Lautrec stirbt im August. 1528 den 29. August, die Belagerung von Neapel aufgehoDie Ueberreste des französischen Heeres werden

ben.

gefangen. 1528 Karl V. fordert Franz I. zum Zweikampf 1529 den 5. August, Franz I. schliesst den ungünstigen Frieden von Cambray. Ende der französischen Oberherrschaft in Italien. Die Reformation wird in England zurückgehalten. 1527 Bedenklichkeit Heinrich's VIII. über seine Ehe mit Katharina von Aragonien. Vielfältige Verhandlungen darüber in den folgenden Jahren. Der Cardinal Wolsey fällt in Ungnade Thomas Morus wird Kanzler. 1528 Zurückgezogenheit Heinrichs VIII. in Tytynhangar, wegen des Schweissfiebers. 1532 Scheidung des Königs von Katharina. Maria wird von der Regierung ausgeschlosSEIl. 1533 im Januar: Anna Bulen wird Königin. Die Reformation findet Eingang.

Viertes Er kranken.

Plünderung von Rom, und in Wittenberg. 1528–1534 Nothjahre mit vorherrschender Nässe u. Wärme. 1528 Wiederholte Ueberschwemmungen, anhaltende Südwinde und Sommernebel in Italien. Zweite grosse Fleckfieberseuche daselbst. 1528 Vernichtung des französischen Heeres vor Neapel durch ein pestartiges Fleckfieber. 1528 Kaltes Frühjahr und feuchter Sommer in Frankreich. 1528 – 1532 warme Winter, feuchte Sommer, wiederholter Misswachs und grosse Hungersnoth in diesem Lande. 1528 die Trousse-galant rafft in Frankreich in diesem und den folgenden Jahren den vierten Theil der Einwohner weg. 1528 nasser und gelinder Winter, feuchter Sommer mit Nebeln, Misswachs und Hungersnoth in England. 1528 zu Ende Mai: Ausbruch der vierten Schweisfieberseuche in London. Sie verbreitet sich mit grosser Bösartigkeit und vielen Erschütterungen des öffentlichen Lebens über ganz England, rafft viele Vornehme weg und endet im Winter. Bleibt in diesem Jahre auf Englandbeschränkt, und kehrt im folgenden nicht wieder. 1528 anhaltende Südostwinde,

« ZurückWeiter »