Das Problem der Souveränität und die Theorie des Völkerrechts: Beiträge zu einer reinen Rechtslehre

Cover
Scientia Aalen, 1960 - 320 Seiten

Im Buch

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Inhalt

Die staatsrechtliche Souveränitäts
1
Zweites Kapitel Begriff und Wesen der Souveränität
9
unterworfenen Subjektes
16
Urheberrecht

31 weitere Abschnitte werden nicht angezeigt.

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

allerdings Anerkennung Ausdruck bedeutet Bedingungen Begriff behauptet beiden besonderen bestimmten bezeichnet Beziehung bloß Bundesstaat Delegation delegiert dualistischen eben Ebers Einheit einzelstaatlichen Rechtsordnung erst faktisch Frage gegenüber gelten Geltung Gemeinde Gemeinschaft Gemeinwesen gerade Gesetz Gewalt Gliedstaaten Grund gültig herrschende Lehre höchste Hypostasierung Inhalt internationalen Jellinek juristische Person juristischer Erkenntnis KalTenborn kerrecht Kompetenzhoheit Konstruktion des Völkerrechts Krabbe Laband lich logischen Macht Menschen möglich muß Natur Naturrecht Neustaat nichtsouveränen normativen Normen Normsysteme notwendig nung Oberstaat objektiven Organe Personifikation Pflichten und Rechte positive Recht positiven Primat der staatlichen Primate des Völkerrechts Prinzip rechtlich Rechtsgeschäft Rechtsmacht Rechtsnormen Rechtssatz Rechtssubjekt Rechtstheorie Rechtswissenschaft Satz Sinne soferne soll Somlo sonifikation souveränen Staates Souveränität speziell Staat Staatenbund Staatenverbindungen staatlichen Rechts staatlichen Rechtsordnung Staatsrecht Staatsvertrag Standpunkt stehenden steht Subjekt subjektive Recht subjektiven System Tatsache Teilordnung Theorie übergeordneten überhaupt unabhängig Untertanen Verbindung Vereinbarung Verfassung Verhalten Verhältnis Verpflichtung verschiedene Vertrag Völker völkerrechtlichen Normen Völkerrechtsgemeinschaft Völkerrechtsordnung vorausgesetzt Voraussetzung Vorstellung Wesen wesentlich Widerspruch zwei

Bibliografische Informationen