Germania, Band 1

Cover
C. Gerold's Sohn, 1856
0 Rezensionen
"Bibliographische Übersicht der Erscheinungen auf dem Gebiete der germanischen Philologie, (1863-1888) von K. Bartsch u.a. (1863-1886); G. Ehrismann u.a. (1886-1888): v. 9-30, 35-37.
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Inhalt

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Beliebte Passagen

Seite 478 - There shall be in England seven halfpenny loaves sold for a penny: the three-hooped pot; shall have ten hoops and I will make it felony to drink small beer...
Seite 478 - It had on the inside a row of eight pins, one above another, from top to bottom.
Seite 152 - Schon fast seit einem Jahrhundert wirken Humaniora nicht mehr auf das Gemüt dessen der sie treibt und es ist ein rechtes Glück, daß die Natur dazwischen getreten ist, das Interesse an sich gezogen und uns von ihrer Seite den Weg zur Humanität geöffnet hat.
Seite 281 - L'uns l'enseyned, beyn parv mischin, de grec sermon et de latin, 90 et lettra feyr en pargamin et en ebrey et en ermin, et fayr a seyr et a matin agayt encuntre son vicin. Et l'altre doyst d'escud cubrir et de s'espaa grant férir 96 et de sa lanci...
Seite 478 - ... to the next pin, &c. by which means the pins were so many measures to the compotators, making them all drink alike, or the same quantity) and as the distance of the pins was such as to contain a large draught of liquor, the company would be very liable by this method to get drunk, especially when, if they drank short of the pin or beyond it, they were obliged to drink again.
Seite 268 - Laud be to God ! — even there my life must end. It hath been prophesied to me many years, I should not die but in Jerusalem ; Which vainly I supposed the Holy Land. — But bear me to that chamber ; there I'll lie ; In that Jerusalem shall Harry die.
Seite 108 - Collumpton, of a rich old farmer, a laughable circumstance of this sort occurred : for, just as the corpse was placed in the hearse, and the horsemen, to a large number, were drawn up in order for the procession of the funeral, a person called out,
Seite 3 - Eppen und seinen zwaien hündlin uf den \rald zöge, so fieng er alhvegen wilpret, daß er ungefangen nie haim kam, zu dem gieng es dem grafen, so lang er diß erdenmendlin oder jegerlin bei sich erhalten, glücklich und wol an leib und guet und an allem dem das er fürnam.
Seite 336 - Wildenstain vorhanden', der verlust dieser 'reime' ist schwerlich zu beklagen, da wir die reime des sechszehnten jahrh. sonst hinlänglich kennen und den Sigenot und Ecke in älterer gestalt besitzen, des müfsigen grafen mühe wird nur darin bestanden haben, diese gedichte umzuschmieden. 9. Konrad Gesner Mithridates 1555...
Seite 475 - Sit ich gewan den muot daz ich began zer werlte dingen merken übel unde guot, Do greif ich, als ein tore tuot, so zer winstern hant reht' in die gluot, und meret

Bibliografische Informationen