Momo oder die seltsame Geschichte von den Zeit-Dieben und von dem Kind, das den Menschen die gestohlene Zeit zurückbrachte: ein Märchen-Roman

Cover
Thienemann, 1973 - 269 Seiten
Eine gespenstische Gesellschaft "grauer Herren" ist am Werk und veranlasst immer mehr Menschen, Zeit zu sparen. Aber in Wirklichkeit betrügen sie die Menschen um diese ersparte Zeit. Als die Not am größten ist und die Welt ihnen schon endgültig zu gehören scheint, entschließt sich Meister Hora, der geheimnisvolle "Verwalter der Zeit", zum Eingreifen. Doch dazu braucht er die Hilfe eines Menschenkindes. Die Welt steht still und Momo, die struppige kleine Heldin der Geschichte, kämpft ganz allein, mit nichts als einer Blume in der Hand und einer Schildkröte unter dem Arm, gegen das riesige Heer der "grauen Herren"--Und siegt auf wunderbare Weise.

Im Buch

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Über den Autor (1973)

Children's author Michael Andreas Helmuth Ende was born on November 12, 1929 in Garmisch-Partenkirchen, Germany. He worked as an actor, director, film critic and scriptwriter before turning to writing children's books. He was the only child of the surrealist painter Edgar Ende. His best known work is The Neverending Story (1979), which was adapted into a film and two sequels. Another book, Jim Knopf and Lukas the Engine, was made into both a television and radio series. Ende died in Germany on August 29, 1995.

Bibliografische Informationen