Magazin für das Neueste aus der Physik und Naturgeschichte ..., Band 2

Cover
C.W. Ettinger., 1787
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Beliebte Passagen

Seite 225 - Uhrfeder an, welche nach und nach floß, und endlich 10 ergriff das Feuer die Federmesserklinge; hier hörte aber das Fließen auf, und das ganze erlosch. Beym Herausnehmen war das Stückchen der Uhrfeder, welches auf der Klinge platt aufgelegen hatte mit der Messerspitze unten in eine Kugel von der Grosse einer gemeinen Erbse zusammengeschmolzen. Diese Kugel brach nachher durch Unvor15 sichtigkeit einer Person ab, demohngeachtet blieb noch ein Stück der Uhrfeder am Messer sitzen, diese so verbundenen...
Seite 155 - Räume erzeuget, oder wenn seine Menge und anhaltende Wärme ihm die Kraft giebt, die Luft, die ihn zusammendrücket, zu vertreiben, so heisst er, reiner elastischer Dunst, §. 183 — 188. §264. Aufgelöster elastischer Dunst. Wenn er aber die zusammendrückende Kraft der Luft nicht ganz überwinden kann, so dringt er in dieselbe [298] hinein, vermischet sich mit ihr, leidet eine wahre Auflösung, und wird nunmehr aufgelöster elastischer Dunst genennet §. 189—192. §265. Dunstbläsgen. Wenn...
Seite 155 - Resultat, oder vielmehr die Wirkung der innigen Verbindung des Elementarfeuers mit dem Wasser. Durch diese Verbindung verwandeln sich Feuer und Wasser zusammen in eine elastische flüssige Materie, welche dünner als die Luft ist, und den Namen eines Dunstes ganz vorzüglich verdienet. § 263.
Seite 130 - Kugel angebracht hätte, etwa so wie den Magneten, der Muhameds eisernen Sarg schwebend erhalten sollte; so aber machte der gute Pater den Boden seines Schiffchens von Eisenblech und überlegte ihn mit Binscndecken und inwendig ins Schiff selbst setzte er einen Kasten mit einem großen Magneten, der den eisernen Dobcn anzie...
Seite 113 - Die blauen bleiben grsßtentheils in der Luft ^ daher das Himmelblau , das in der heißen Zone am prächtigsten ist. Die violetten sind in zu geringer Anzahl vorhanden, als daß sie bey einem Naturphänomen im Großen sich sichll bar zeigen können, sie bleiben also gleichsam im Blau des Himmels vergraben.
Seite 50 - Grundwesen befinde, das ihnen nicht allein die Farbe ertheilt, sondern auch selbst in ihrer Asche noch vorhanden ist, und bey Verglasung der< selben abermals sichtbar wird. Herrn A. schien diese letztere Entdeckung der größten Aufmerksamkeit und einer nähern Untersu...
Seite 181 - n, wo sich von den letztern sogar ganz kleine und Äußerst zärtliche mit darunter befanden. Die fixe, entzündbare , gemeine und phlogistische lotteren keins.
Seite 154 - Werkzeuges durch die mancherley wirkenden Mittel verändert werden, die auf unsere Luft irgend Einfluss haben; imgleichen, wie dieses Werkzeug dazu dienen könne, die wahre und absolute Quantität des in der Luft enthaltenen Wassers herauszubringen. [53] § 39 a. Verschiedene Arten, die Feuchtigkeit der Luft zu messen. Die unterschiedlichen, bisher bekannten Methoden, die Feuchtigkeit der Luft zu messen, sind etwa die drey folgenden: I. Man lässt das W'asser in der Luft von Körpern...
Seite 112 - Herr 0. die gefärbten Schatten und die Farben der Körper überhaupt erklärt hat, sucht er auch das Morgen« und Abend« roth und das Nordlicht zu erklären.
Seite 128 - Nachricht von den Versuchen, welche bey der ruß. kaiserl. Admiralität und Akad. der Wiss. wegen der Selbstentzünd» ^ lichkeit der Oele mit Kühnruß, Hanf

Bibliografische Informationen