Ökologische Landschaftsanalyse und -bewertung in ausgewählten Raumeinheiten Mallorcas als Grundlage einer umweltverträglichen Tourismusentwicklung

Cover
Franz Steiner Verlag, 1999 - 338 Seiten
Die Baleareninsel Mallorca ist seit den 60er Jahren ein Inbegriff des Massentourismus und ein Paradebeispiel fuer die Beeintr chtigung und Zerst rung von Natur und Landschaft infolge einer unkontrollierten Tourismusentwicklung. Gezeigt wird die Tourismusentwicklung der zurueckliegenden 30 Jahre in ihren sozio konomischen und insbesondere kologischen Konsequenzen auf. In vier ausgew hlten Raumeinheiten Mallorcas werden die daraus resultierenden Landschaftsver nderungen analysiert, dokumentiert und bewertet. Ein temporaler Vergleich der Landschaftsstruktur und -ausstattung von 1968 mit dem Landschaftszustand zu Beginn der 90er Jahre l t Fehlentwicklungen und das Ausma der Bedrohung von Natur- und traditioneller Kulturlandschaft durch den Tourismus erkennen. Um dem Pl doyer fuer eine zukuenftig integrative Naturschutz-Tourismus-Planung eine Grundlage zu verleihen, werden abschlie end Leitbilder fuer eine umweltvertr glichere Tourismusentwicklung entworfen. "Die Studie ueber die beliebteste 'Ferieninsel der Deutschen' ist anregend, innovativ, mit umfangreichem Kartenanhang versehen und zur Anschaffung empfehlenswert vor allem fuer Pflanzengeographen, Landschafts kologen, Planer sowie Tourismusexperten." Erdkunde "Mit dieser herausragenden Arbeit, die Methoden der Landschafts kologie mit solchen der Tourismusgeographie verbindet, wird der Landschafts kologie ein neues von ihr unbedingt zu bearbeitendes Arbeitsfeld erschlossen. [ ] Der Band ist sowohl formal als auch inhaltlich ein Gewinn fuer die repr sentative Reihe Erdwissenschaftliche Forschung. Allen an Methoden und praktischer Anwendung der Landschafts kologie Interessierten sei das Buch empfohlen." Geographische Rundschau.
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Inhalt

Verzeichnis der Abbildungen
11
Beziehungssystem Tourismus und Umweltwirkungen auf Mallorca
23
Ablauf und Strukturierung der vorliegenden Landschaftsanalyse und bewertung
27
Landschaftsprofil Mallorca
33
Abweichung der Niederschläge 198190 vom langjährigen Mittelwert 196180
39
Lage der Untersuchungsgebiete
48
MALLORCA DIE INSEL DES EUROPÄISCHEN MASSENTOURISMUS
53
Entwicklung der Touristenzahlen zwischen 1960 und 1995
54
Verbreitung von Sandstränden auf Mallorca
132
Vegetationszonierung am Platja des Trenc
141
Wechselwirkungsschema zur Zerstörung und Degradation psammophiler
148
Trittbelastung der Vegetationsdecke am Strand von Son Bauló
151
Ruderale Vegetationszonierung am Platja de Muro
158
Felsküsten
163
Vegetationszonierung an der Cala Mesquida
171
Degradationserscheinungen an den Felsküsten
173

Entwicklung von Touristenzahl und Passagieraufkommen am Flughafen
61
Beherbergungskapazität und touristische Beanspruchung
69
Zu und Abnahme der Übernachtungsplätze nach Kategorien zwischen 1986 und 1993
76
Einfluß des Tourismus
82
Zweitwohnungen und leere Wohnungen auf Gemeindeebene
93
Z ANALYSE DES LANDSCHAFTSWANDELS IN AUSGEWÄHLTEN
99
Ablaufschema zur Analyse des Landschaftswandels auf Mallorca
100
Matrix zur Ermittlung des Natürlichkeitsgrades
109
Flächenbilanz der Biotoptypgruppen im Untersuchungsgebiet 2
117
Flächenbilanz der Biotoptypgruppen im Untersuchungsgebiet 4
123
UNTERSUCHUNGEN ZUR VEGETATIONSVERÄNDERUNG
129
Regressionsanalyse der Schädigung von Pinus halepensis
177
Einstufung der Pflanzengesellschaften nach ihrem Natürlichkeitsgrad 107
183
Rote Liste der gefährdeten Biotoptypen der Küste
184
Merkmalsausprägungen zur Bestimmung der Diversität
195
Flächenanteile der Naturschutzwertstufen in den einzelnen Untersuchungsgebieten
201
Merkmalsausprägungen zur Bestimmung des Grenzlinieneffektes
208
STRATEGIEN EINER INTEGRATIVEN UMWELTVERTRÄGLICHEN
223
ZUSAMMENFASSUNG COMPENDIO
257
LITERATURVERZEICHNIS
263
ANHANGE
275
Urheberrecht

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

aktuellen Alcúdia Anteil anthropogene Arten Aspekt aufgrund balearica Baumkulturen Bebauung Bedeutung bedingt naturnah Belastung Bereich Bestände bestehenden Bevölkerung Bewertung Biotope Biotoptypen BoLos Cala Agulla Cala Mesquida Cala Ratjada Calvià Capdepera Conselleria d'Economia Conselleria de Turisme CosTA d'Alcúdia Deckungsgrad deutlich Dünen entsprechend Entwicklung Erholungswert Felsküsten Flächen Flächenversiegelung Foto Garigue Gebiete Gemeinden genutzte gering gesamten Gesellschaft Golfplätze halophilen häufig hoch hohe Illes Balears Insel Inselinneren Jahre Juniperus Kiefernwälder Konfliktpotential Küste küstennahen Küstenregionen landschaftsbezogene Landschaftsschutz Landschaftswandel Landwirtschaft Lebensräume Limonium lycia Macchie mallorquinischen maritima maritimum Massentourismus mediterranen Natur und Landschaft Natürlichkeitsgrad Naturräumen Naturschutz naturschutzfachlichen Naturschutzwert niedrigwüchsige Nutzung ökologischen Palma de Mallorca Pflanzengesellschaften Pinus halepensis Pistacia lentiscus Platja de Muro Pollença potentiell psammophilen Puig qualitative Qualitätstourismus Raum räumliche Region Ruderalfluren S'Albufera S'Arenal Sandstrand Santa Ponça Schmitt Serra de Tramuntana sowie Standorte stark Strand Teucrium Tourismus Tourismusentwicklung Touristenzahlen touristischen Erschließung traditionellen Übernachtungsplätze Unterschiede Untersuchungsgebiet Vegetation vegetationsfreie Veränderungen vorhandenen Zone Zweitwohnsitze

Bibliografische Informationen