Schwarzer Abgrund (Thriller)

Cover
dp DIGITAL PUBLISHERS GmbH, 08.07.2018
1 Rezension

Jemand hat es auf sie abgesehen. Jemand, der sie zu kennen scheint ... Ist der Mörder mitten unter ihnen?

Die 17-jährige Lara will zusammen mit ihrem Bruder und drei Freunden die Ferien auf einer einsamen Berghütte verbringen. Doch auf dem Weg dorthin verirren sie sich und müssen die Nacht im Wald ausharren. Am nächsten Morgen wird einer von Laras Freunden ermordet aufgefunden. Geschockt machen sie sich auf den Rückweg und müssen feststellen, dass die Brücke, die ins Tal führt, eingestürzt ist. Abgeschnitten von der Außenwelt wird ihnen schnell klar: Ein Mörder hat es auf sie abgesehen. Oder ist es einer von ihnen?

Nach Kalte Erinnerung und Dunkle Vergangenheit der neue spannende Thriller von Patricia Walter!

Erste Leserstimmen
„packend von der ersten bis zur letzten Seite“
„Für alle Thriller-Fans ein Muss!“
„wer kurzweilige, spannende Unterhaltung sucht, ist hier genau richtig“
„ein Thriller, der für alle Altersklassen sehr lesenswert ist“
„unglaublich fesselnder Jugendthriller, den ich nicht mehr aus der Hand legen konnte“

Über die Autorin
Patricia Walter, geboren 1974, studierte in München Statistik und arbeitet in der Versicherungsbranche. In ihrer Freizeit betreibt sie neben dem Schreiben Kampfsport, insbesondere Judo und Kung Fu. In Judo hat sie den zweiten Schwarzgurt und ist ehrenamtlich als Trainerin tätig. 2016 erschien ihr Psychothriller Kalte Erinnerung, ein Jahr später folgte Dunkle Vergangenheit. Schwarzer Abgrund ist ihr erster Jugendthriller.

 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Nutzerbericht - Als unangemessen melden

Fesselnd von der ersten bis zur letzten Seite
Lara ist 17 und möchte eigentlich nur ein paar Tage raus um den Kopf frei zu bekommen. Somit begleitet sie ihre Freundin Pia und deren neuen Freund auf
eine abgeschiedene Berghütte. Auch Laras Bruder und noch ein Kumpel von Pias Freund sind von der Partie. Schon im Zug beginnen die Schauergeschichten. Eine ältere Dame erzählt etwas von einem Fluch. Und auch der Weg zur Hütte macht es nicht besser. Die Truppe trifft auf einen seltsamen Eigenbrödler, der ihnen auch noch erzählt, dass der eigentliche Weg zur Hütte versperrt sei. Doch er kennt eine Alternativroute. Schon bald wünschen sich die fünf, die hätten den Zug doch lieber verpasst. Und damit noch nicht genug. Nach dem sie sich verlaufen haben, fordert die erste Nacht unter freiem Himmel auch gleich ihr erstes Opfer! Aber auch der Rückweg ist nicht mehr möglich, da die Seile der Brücke durchschnitten werden. Bei einem Trip in die Berge handelt es sich schon bald um einen Kampf ums nackte Überleben. Und immer wieder stellt sich die Frage: Wer tut das?
Nun möchte ich auch ein paar Worte zu diesem Buch schreiben. Das Buch ist nicht nur für Jungendliche geeignet. Auch Erwachsene werden hier auf ihre Kosten kommen. Bei der Gruppe handelt es sich um 5 Durchschnitts-Teenies. Hier findet jeder jemanden, den er irgendwie wieder erkennt. Der harmonische Einstieg in das Buch garantiert erst mal einen Urlaubstrip. Aber die dunklen Wolken tauchen schnell auf. Dies hat die Autorin sehr gut umgesetzt. Die Frage nach dem Wer ist auch nicht leicht beantwortet und es bleibt spannend. Doch Vorsicht ist geboten. Wer denkt, dass er das Spiel all zu leicht durchschaut hat, der sollte sich genau überlegen, ob seine Entscheidung richtig war. Ich kann hier spannende 5 Sterne geben und gestehe das Buch in einem Rutsch gelesen zu haben!
 

Inhalt

Abschnitt 1
Abschnitt 2
Abschnitt 3
Abschnitt 4
Abschnitt 5
Abschnitt 6
Abschnitt 7
Abschnitt 8
Abschnitt 22
Abschnitt 23
Abschnitt 24
Abschnitt 25
Abschnitt 26
Abschnitt 27
Abschnitt 28
Abschnitt 29

Abschnitt 9
Abschnitt 10
Abschnitt 11
Abschnitt 12
Abschnitt 13
Abschnitt 14
Abschnitt 15
Abschnitt 16
Abschnitt 17
Abschnitt 18
Abschnitt 19
Abschnitt 20
Abschnitt 21
Abschnitt 30
Abschnitt 31
Abschnitt 32
Abschnitt 33
Abschnitt 34
Abschnitt 35
Abschnitt 36
Abschnitt 37
Abschnitt 38
Abschnitt 39
Abschnitt 40
Urheberrecht

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Bibliografische Informationen