Digitale Sprachsignalverarbeitung

Cover
Vieweg+Teubner Verlag, 1998 - 591 Seiten
Die digitale Signalverarbeitung eröffnet vielfältige neue Möglichkeiten zur Verarbeitung, Übertragung und Synthese von Sprachsignalen. Diese Möglichkeiten werden z.B. in den digitalen Mobilfunknetzen zur Verbesserung der Übertragungsqualität und zur Erhöhung des Benutzerkomforts intensiv genutzt. Dieses Buch behandelt die theoretischen Grundlagen und die einschlägigen Algorithmen. Der aktuelle Stand der Technik wird mit zahlreichen Beispielen verdeutlicht. Grundkenntnisse der Signaltheorie und der digitalen Signalverarbeitung werden vorausgesetzt.

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Über den Autor (1998)

Prof. Dr.-Ing. Peter Vary, Institut für Nachrichtengeräte und Datenverarbeitung, RWTH Aachen;
Prof. Dr.-Ing. Ulrich Heute, Lehrstuhl für Netzwerk- und Systemtheorie, Universität Kiel;
Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Hess, Insitut für Kommunikationsforschung und Phonetik (IKP), Universität Bonn

Bibliografische Informationen