Das lyrische Gedicht: Definitionen zu Theorie und Geschichte der Gattung

Cover
Vandenhoeck & Ruprecht, 1989 - 282 Seiten
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Inhalt

Die poetische Semantik der Versrede 39 2 Die Überformung der Wort
52
Urheberrecht

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Beliebte Passagen

Seite 25 - O Mensch! Gib acht! Was spricht die tiefe Mitternacht ? „Ich schlief, ich schlief — , Aus tiefem Traum bin ich erwacht : Die Welt ist tief, Und tiefer als der Tag gedacht. Tief ist ihr Weh — , Lust — tiefer noch als Herzeleid: Weh spricht: Vergeh! Doch alle Lust will Ewigkeit — , — Will tiefe, tiefe Ewigkeit!

Bibliografische Informationen