NATO-Strategie und nationale Verteidigungsplanung: Planung und Aufbau der Bundeswehr unter den Bedingungen einer massiven atomaren Vergeltungsstrategie 1952-1960

Cover
Oldenbourg Verlag, 05.12.2011 - 784 Seiten
Die Reihe "Sicherheitspolitik und Streitkräfte der Bundesrepublik Deutschland" schließt nahtlos an das vierbändige Werk "Anfänge westdeutscher Sicherheitspolitik" an. Ziel ist es, die Sicherheitspolitik der Bundesrepublik Deutschland und den Aufbau ihrer Streitkräfte seit dem Bündnisbeitritt 1955 darzustellen. Auf der Basis einer intensiven Quellenauswertung in nationalen und internationalen Archiven kann damit die ganze Bandbreite westdeutscher Bündnis- und Streitkräftegeschichte analysiert werden. Der Zusammenhang von NATO-Vorgaben und nationaler Verteidigungsplanung wird dazu ebenso eingehend erschlossen wie die Integration der aufwachsenden Streitkräfte in Staat und Gesellschaft und das Innenleben der Bundeswehr. Bruno Thoß beschreibt ein dramatisches Stück deutscher Geschichte: Mit dem Beitritt zur NATO suchte die Bundesrepublik Deutschland über politischen Statusgewinn hinaus erhöhte Sicherheit zu erzielen. Die NATO-Strategie der "massiven atomaren Vergeltung" enthielt jedoch das Dilemma, dass im Falle eines Scheiterns der Abschreckung auf deutschem Boden atomar zerstört würde, was man eigentlich verteidigen wollte. Erst die Strategiereform 1967/68 führte aus diesem Dilemma heraus.
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Inhalt

das Prinzip der forward defense
17
Die Nuklearisierung der Bündnisstrategie als Kompromiss zwischen
39
Die Implementierung der Vergeltungsstrategie im Bündnis
65
von der konventionellen Planung
108
Der verschleppte Aufbau der Bundeswehr
173
Die Umorientierung im Bündnis
199
konventionelle Streitkräfte
207
Zweiter Teil
247
Die Vergeltungsstrategie der NATO und die Atombewaffnung
331
Der öffentliche Kampf um die Atombewaffnung
354
Möglichkeiten und Grenzen deutscher atomarer Rüstung
371
Die beginnende Flexibilisierung der NATOStrategie
513
Schadensbegrenzung und zivile Landesverteidigung
603
Die Grenzen nationaler Versorgung im potenziellen
691
Schlussbetrachtung
723
Abkürzungen
741

die Verteidigung der Ostseeausgänge
259
Die Sicherung der Südflanke und das Problem
276
Der Vorposten Berlin als Testfall für glaubwürdige
291
Quellen und Literatur
747
Personenregister
771

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Bibliografische Informationen