Studien zum mittelhochdeutschen 'Wartburgkrieg': Literaturgeschichtliche Stellung - Überlieferung - Rezeptionsgeschichte. Mit einer Edition der 'Wartburgkrieg'-Texte

Cover
Walter de Gruyter GmbH & Co KG, 17.08.2015 - 616 Seiten

Die sogenannten ‚Wartburgkrieg‘-Texte bilden innerhalb der deutschen Literatur des Mittelalters in formaler wie inhaltlicher Hinsicht eine Ausnahmeerscheinung. Die vorliegenden Studien verbinden die übergreifende Frage nach der adäquaten literaturgeschichtlichen Einordnung dieses Dichtungskomplexes mit exemplarischen Analysen der einzelnen Texte. Ergänzt werden die Untersuchungen durch eine Gesamtedition der erhaltenen ‚Wartburgkrieg‘-Texte.

 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Inhalt

Vorbemerkung
8
1 Einleitung
9
2 Abgrenzungskriterien
18
3 Die Überlieferung des Wartburgkriegs
22
4 Der Wartburgkrieg als regional gebundener Texttyp
97
5 Klassifikatorische Schwierigkeiten
111
6 Die Poetik der WartburgkriegTexte
131
7 Funktionen und Interessenbindungen
151
8 Funktionalisierung von Gattungsrekursen
227
9 Die literarische WartburgkriegRezeption des 13 bis 18 Jahrhunderts
286
10 Ausblick
330
11 Materialien zur Rezeptionsgeschichte
339
12 Edition
346
13 Literaturverzeichnis
585
Urheberrecht

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Über den Autor (2015)

Jan Hallmann, Aachen.

Bibliografische Informationen