Tagebuch eines Deutschen Offiziers über seinen Feldzug in Spanien im Jahre 1808

Cover
Riegel und Wiessner, 1814 - 300 Seiten
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Ausgewählte Seiten

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Beliebte Passagen

Seite 149 - Oft sollte man sagen, auch der Himmel gehorche ihm, und die Natur kleide sich in das Gewand, das er jedesmal braucht. Glücklich, bewundert, beneidet, zogen wir vor Abend in Madrid ein. Traurig folgten die Männer von P .... ., versprachen sich durch Tapferkeit zu rächen, und hielten Wort. Wir kamen Bataillonsweise in Klöster. Mir fiel das TheatinerMonchskloster des heiligen Kajetan in der Gesandtenstraße zu.
Seite 148 - Bataillon P . . . . ., das auch zugegen war, aber ohne seine Schuld an den Hauptgefechten keinen Theil genommen hatte, nicht eines einzigen Blickes würdigte. Auch, wir hatten für einige Blesfirte und Kranke, die unter die Ausgezeichneten gehörten, keine Belohnung erhalten können.
Seite 75 - Gewehrfeuer entgegen; wir aber, gien«eu tollkühn darauf loßj und ehe die Kugeln recht einschlagen konnten , liefen die Feinde schon auf und davon. In demselben Augenblick war Sebastiani in die Stadt gedrungen.
Seite 147 - Prima plana fehlt, und fragt darnach, und nach allen andern Dingen, die selbst zum kleinsten Detail gehören. Er ließ sich die Leute, die sich besonders ausgezeichnet hatten, vorführen, und theiltv viele Orden aus.
Seite 230 - Sicherheitsmaasregeln, ließ den Berg zur Linken durch eine Kompagnie aus dem Lager von Almaraz unterstützen, und begab mich, von Nässe, Ermüdung und Hunger erschlafft, zum Haupt-Posten an der Chaussee. Um Mitternacht wollte ich die diesseitigen Spanischen Pikett aussieben.
Seite 139 - Eitelkeit besitze, nicht eitel scheinen zu wollen. Ich ließ es also geschehen , erhielt darüber nachher die Vorwürfe meiner Offiziere, und hatte sie verdient, weil ich mir so die Gelegenheit raubte, ihnen nützen zu können. Der Kaiser erschien, gefolgt vom Konig und von jemen Großen.
Seite 148 - Teil genommen hatte, nicht eines einzigen Blickes würdigte. Auch wir hatten für einige Verwundete und Kranke, die unter die Ausgezeichneten gehörten, keine Belohnung erhalten können. So weiß dieser einzige Mensch alles von sich abhängig zu machen ! Vergebens läßt der Himmel seine Sonne scheinen, wo die seinige sich verdunkelt.
Seite 149 - Wochen die Begriffe von Mein und Dein vergessen hatten. Krank und matt, sank ich endlich auf dem elenden Lager meiner Zelle in den Schlaf.
Seite 140 - Auch ich that dergleichen, und fand ein hübsches Plätzchen , wo ich mit Niemand in Kollision kam. Aber da war kein Holz, kein Brod, keine Fourage. Woher nehmen? — Wir Wissens nicht. Frag
Seite 250 - Abgebrochen sen« der Brücke hatte es auch nicht viel zu bedeuten. Sie ist von Stein gewölbt, und oben hoch mit Erde aufgeschüttet und gepflastert. Das Pflaster und die Erde hatten die Feinde nun auf der rechten Seite weggenommen, und dadurch ein grosses Loch hervorgebracht.

Bibliografische Informationen