Bandscheibenschwäche - Die Wirbelsäule stärken mit Homöopathie, Heilpflanzen und Schüsslersalzen: Ein homöopathischer, pflanzlicher und naturheilkundlicher Ratgeber

Cover
BookRix, 27.10.2020 - 130 Seiten

Die Wirbelsäule ist das Zentrum unseres Skeletts. Sie besteht aus 7 Hals-, 12 Brust-, 5 Lenden-, 5 Kreuz- und 4 bis 5 Steißwirbeln. Die Wirbel für Kreuz und Steiß sind allerdings keine echten Wirbel mehr. Sie sind fest zusammengewachsen zum Kreuz- beziehungsweise Steißbein. Jeweils zwischen zwei knöchernen Wirbelkörpern liegt eine Bandscheibe und dient sozusagen als Puffer. Das Gerüst aus Wirbelkörpern und Bandscheiben gilt als Schwachstelle unseres Skeletts.
Die Symptome einer Bandscheibenschwäche sind Rückenschmerzen und Bandscheibenvorfälle. Diese können höllisch weh tun, weil dabei Gewebe gegen die Nerven des Rückenmarks drückt. Durch die Schonhaltung kommt es zu weiteren Fehlbelastungen der Bandscheiben und neuen Schmerzen.
Ursachen für Bandscheibenleiden sind Bindegewebsschwäche, Übergewicht, Bewegungsmangel, Fehlbelastungen der Wirbelsäule, Stoffwechselstörungen, hormonelle Veränderungen, eine Schwäche der Nieren und Verdauungsorgane sowie falsche Ernährung und dadurch ein Mangel an Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen.
In diesem Ratgeber erhalten Sie Empfehlungen, was Sie zur Stärkung der Bandscheiben mit Hilfe der Homöopathie, Urtinkturen, Pflanzenheilkunde und den Schüsslersalzen tun können. Vorgestellt werden die bewährtesten Schüsslersalze und homöopathischen Heilmittel mit der entsprechenden Potenz und Dosierung, Heilpflanzen, Teerezepte, Tinkturen und Kräuterweine.
Die Naturheilkunde wirkt ganzheitlich. Sie behandelt nicht nur einzelne Symptome, sondern hat den gesamten Mensch im Blick, also Körper, Seele und Geist. Ich wünsche Ihnen viel Erfolg, Lebensfreude und vor allem Gesundheit.

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Bibliografische Informationen