Die soziale Positionierung der Ehefrau im Familienunternehmen: Eine Untersuchung in familiengeführten klein- und mittelständischen Handwerksbetrieben

Cover
Springer-Verlag, 22.11.2010 - 188 Seiten
In der Forschung zu Familienunternehmen wurden mitarbeitende Ehefrauen bislang kaum wahrgenommen. Auf der Grundlage eines qualitativ-interpretativen Forschungsansatzes untersucht Manuela Weller, wie sich Familien- und Unternehmensstrukturen, die damit verknüpften sozialen Beziehungen und die eigene Identität der Ehefrauen auf deren soziale Positionierung im familiengeführten Handwerksbetrieb auswirken. Die Analyse von acht Fallstudien erlaubt Rückschlüsse auf das Zusammenspiel der sozialen Strukturen der beiden Systeme „Familie“ und „Unternehmen“ innerhalb des Familienunternehmens.
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Inhalt

1 Einleitung
1
2 Der familiengeführte Handwerksbetrieb
7
3 Stand der Forschung
15
4 Theoretischer Bezugsrahmen
24
5 Empirische Untersuchung Methodisches Vorgehen
41
6 Präsentation der Fallgeschichten
65
7 Fallübergreifende Analyse und Interpretation der Ergebnisse
131
8 Schlussbetrachtung
165
Literaturverzeichnis
175
Urheberrecht

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Über den Autor (2010)

Dr. Manuela Weller promovierte bei Prof. Dr. Manfred Auer am Institut für Organisation und Lernen, Bereich Personal und Arbeit, der Universität Innsbruck.

Bibliografische Informationen