Biblische Geschichte. Zur Belehrung und Erbauung für Schule und Haus ... Nebst einem Auszuge aus dem Buche Tobia und den beiden ersten Büchern der Makkabäer ... Abt. 2

Cover
Brockhaus, 1858
0 Rezensionen
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Beliebte Passagen

Seite 29 - Und siehe, der Herr stand oben und sprach: Ich bin der Herr, der Gott deines Vaters Abraham und der Gott Isaaks. Das Land, auf dem du liegst, will ich dir und deinen Nachkommen geben.
Seite 3 - Und Gott der Herr sprach: Es ist nicht gut, daß der Mensch allein sei; ich will ihm eine Gehilfin machen, die um ihn sei.
Seite 2 - Und Gott segnete sie und sprach zu ihnen: Seid fruchtbar und mehret euch und füllet die Erde und machet sie euch Untertan und herrschet über die Fische im Meer und über die Vögel unter dem Himmel und über alles Getier, das auf Erden kriecht.
Seite 3 - Und Gott der Herr nahm den Menschen und setzte ihn in den Garten Eden, daß er ihn baute und bewahrte.
Seite 199 - Ruth antwortete: Rede mir nicht ein, daß ich dich verlassen sollte und von dir umkehren. Wo du hingehst, da will ich auch hingehen; wo du bleibst, da bleibe ich auch. Dein Volk ist mein Volk, und dein Gott ist mein Gott. Wo du stirbst, da sterbe ich auch, da will ich auch begraben werden. Der Herr tue mir dies und das, der Tod muß mich und dich scheiden
Seite 207 - Höre auf die Stimme des Volkes in allem, was sie zu dir sagen; denn nicht dich haben sie verschmäht, sondern mich haben sie verschmäht, da ich nicht König über sie sein soll.
Seite 229 - Warum hast du mich unruhig gemacht, daß du mich heraufbringen lässest? Saul sprach: Ich bin sehr geängstet; die Philister streiten wider mich, und Gott ist von mir gewichen und antwortet mir nicht...
Seite 114 - Männer von den Aeltesten des Volkes und stellte sie rings um das Zelt. Da kam Gott hernieder in einer Wolke, und redete mit ihm, und nahm von dem Geiste, der auf ihm war, und legte ihn auf die siebenzig Aeltesten. Und es geschah, als der Geist auf ihnen ruhte, weissagten sie; aber snur dieses Mal und) dann nicht mehr.
Seite 300 - Gott nicht auffsetzen, auff den du dich verlessest, vnd sprichst, Jerusalem wird nicht in die Hand des Königs von Assyrien gegeben werden.
Seite 249 - Denn er ist heute hinabgegangen und hat geopfert Stiere und Mastvieh und viele Schafe und hat alle Söhne des Königs geladen und die Hauptleute, dazu den Priester Abjatar. Und siehe, sie essen und trinken vor ihm und rufen: 'Es lebe der König Adonija!

Bibliografische Informationen